Der Schwachsinn zum Sonntag

Die liebe Bild vermittelt uns die neuesten Pontifex-Weisheiten. Zuerst mit einer kleinen Einführung, in der dem Publikum vermittelt wird, dass es zwischen Glauben und Vernunft eigentlich keinen Unterschied gibt:

Bei der Generalaudienz spricht der Pontifex über den nur scheinbaren Gegensatz zwischen Glauben und Vernunft.

Da lässt man dann unseren braven Benedikt XVI. freie reden:

Die menschliche Vernunft reicht allein nicht aus, um die sichtbare und unsichtbare Welt in ihrem Zusammenhang zu erkennen. Es ist vernünftig, Gott Glauben zu schenken, der sich den Aposteln als der Grund und die Fülle des Lebens offenbart hat.

Also, nur den Aposteln zu vertrauen – und dann hast du es gut. Dann hast du es gut, selbst wenn du an der Existenz verzweifelst.

Ach, wie weisse ist das, Herr Papst.

Kommentare


wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: ooi veröffentlichen ihre erste sommerliche Single „Sharks“
wallpaper-1019588
Absolut menschlich
wallpaper-1019588
Zehn musikalische Highlights beim Way Back When Festival 2018
wallpaper-1019588
Synchronsprecher von Miroku aus InuYasha verstorben
wallpaper-1019588
Momo: Das Whatsapp-Schreckgespenst
wallpaper-1019588
Meet Me On The Moon
wallpaper-1019588
Wie in Katastrophenfilm: Gift-Smog von Horror-Feuern hängt über San Francisco
wallpaper-1019588
Perfekte Hautreinigung mit Alcina Reinigungs-Gel