Der "Reader Problems"-Tag

Es ist mal wieder Zeit für einen TAG!
Petra von Papier und Tintenwelten hat mich getaggt und bei diesen interessanten Fragen bin ich gerne dabei.

1. Du hast 20.000 Bücher auf deinem SUB. Wie um alles in der Welt entscheidest du dich, was du als nächstes liest?

Die Entscheidung erleichtere ich mir immer durch die verschiedensten Challenges [HIER]. Durch Aufgaben u.ä. wird die Wahl etwas eingeschränkt und besonders die lustigen monatlichen SuB-Abbau-Challenges im Team machen mir sehr großen Spaß. Ansonsten entscheide ich einfach nach Lust und Laune.

2. Du bist halb durch ein Buch durch und es kann dich einfach nicht begeistern. Brichst du ab, oder bist du entschlossen, das Buch zu beenden?

Bisher habe ich noch kein Buch abgebrochen, derzeit bin ich aber knapp dran. Ich habe vor einiger Zeit „Bleak House“ von Charles Dickens begonnen und durch die vielen Personen finde ich das Lesen so mühsam, dass es mich sogar von der Geschichte selbst ablenkt. Momentan habe ich es mal zur Seite gelegt, vielleicht wird es ja noch etwas mit uns beiden.

3. Das Ende des Jahres naht, und du bist soooo dicht dran, die Anzahl der Bücher, die du dir für das Jahr vorgenommen hast, zu schaffen, und doch so weit entfernt... Versuchst du, aufzuholen und wenn ja, wie?

Hier spreche ich aus Erfahrung. Letztes Jahr hatte ich mir 100 Bücher vorgenommen und ich habe letztendlich 98 (!) geschafft. Aber was soll’s, so wichtig ist mir das auch wieder nicht. HIER kann man sich das Desaster übrigens genauer ansehen.

4. Die Titelbilder einer Reihe, die du liebst, PASSEN. EINFACH. NICHT. ZUSAMMEN! Wie gehst du damit um?

I’m not amused. Aber in so einem Fall bleibt mir nichts anderes über als die Cover zu nehmen wie sie sind. Dabei geht es ja noch irgendwie, wenn sich der Coverstil ändert, richtig schlimm finde ich, wenn der Verlag mittendrin auf ein anderes Format umsteigt.

5. Jeder - aber auch absolut JEDER! - liiiiieeeebt ein Buch, das du wirklich, wirklich nicht magst. Bei wem heulst du dich aus, wer versteht diese Gefühle?

Wahrscheinlich würde ich mich bei meinem Mann ausheulen. ;-) Allerdings würde es mich nicht stören. Geschmäcker sind nunmal verschieden und ich habe schon einige Bücher gelesen, von denen andere Lobeshymnen singen, die mir aber weniger gefallen haben.

6. Du liest ein Buch und plötzlich schießen dir die Tränen in die Augen - in der Öffentlichkeit. Wie gehst du damit um?

Ich würde das Buch zuklappen und mir die Tränen mit einem Taschentuch aus den Augenwinkeln tupfen.

7. Die Fortsetzung eines Buches, das du geliebt hast, ist gerade erschienen - aber du hast eine ganze Menge der Handlung des Vorgängers schlicht vergessen. Was jetzt? Liest du den letzten Band einfach nochmal? Suchst eine Zusammenfassung der Handlung im Internet? Sparst dir die Fortsetzung?! Heulst frustriert???!!!

Ich lese meine Rezension zum Vorgänger und dann fällt mir schon wieder alles ein. Zum Glück habe ich ein relativ gutes Gedächtnis und außerdem gibt es in Mehrteilern immer hilfreiche Rückblenden, die einem weiterhelfen.

8. Du willst deine Bücher nicht verleihen. Niemandem. NIEMANDEM. Wie lehnst du höflich ab, wenn jemand dich darum bittet?

„Nein, ich verleihe meine Bücher nicht“. Punkt.

9. Leseflaute! Du hast im letzten Monat 5 Bücher angefangen und direkt wieder aufgegeben. Wie überwindest du diesen furchtbaren Zustand?

Ich nehme ihn hin, wie er ist und hoffe auf Besserung. Vielleicht würde ich zu einer „leichteren“ Lektüre oder einfach mal etwas ganz Anderem greifen.

10. Es gibt diesen Monat so, soooo viele Neuerscheinungen, die du unbedingt lesen willst - wieviele davon kaufst du tatsächlich?

Wenn ich wirklich alle lesen will, dann wird tatsächlich ein Großteil davon hier einziehen. Natürlich nicht alle auf einmal, sondern eben nach und nach, teilweise sogar als Gebrauchtware und ich schaue, ob es Bücher davon in unserer Bibliothek zum Ausleihen gibt.

11. Tja, nun hast du sie gekauft, und du konntest es ja kaum erwarten, sie zu lesen - wie lange sitzen sie jetzt auf deinem Regal rum, bis du sie wirklich liest?

Dazu kann ich überhaupt nichts sagen. Manche Bücher lese ich sofort, andere dümpeln dann schon einmal Monate lang am SuB dahin. Dabei bemühe ich mich schon, nicht zu viele SuB-Leichen zu kreieren, andrerseits, Bücher werden zum Glück durch’s Herumliegen nicht schlecht … ;-)

Vielen Dank für’s Taggen, Petra!
Und ich tagge:Tanja von Weinlachgummis NaschtüteJeden, der diese Fragen beantworten will