Der Polizeivertrag mit Polen

Dem gemeinen Pegida Volk lässt sich dieser Vertrag ganz einfach mit

Das Abkommen verfolgt das Ziel, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Polen im Polizei- und Zollbereich vor allem in grenznahen Gebieten zu verbessern. Damit soll der Vorlage zufolge die Kriminalitätsbekämpfung verbessert und das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung erhöht werden.

Klingt logisch. Nicht. Neben den diebischen Polen fühlt sich der Deutsche unsicher. Also tun unsere Politiker was für sein Sicherheitsgefühl. Wohlgemerkt nur das Gefühl.

Doch ganz nebenbei ermöglicht das Abkommen auch:

Gegenseitige Unterstützung [...] auch bei Großereignissen [...] „durch die Möglichkeit einer vorübergehenden Aufnahme von Beamten des Nachbarlandes in die eigene polizeiliche Einsatzeinheit"

Hier liegt die Leiche begraben. Für den Fall, dass die deutschen Polizisten ein "Großereignis" in Form einer Demonstration gegen unsere Politiker anstreben und somit nicht verfügbar sind um die "Ordnung" wiederherzustellen, will man sich absichern.
Kurzer Hand können polnische Polizisten zu deutschen gemacht werden und dürfen das Gesetz unserer Herrscher durchsetzen.

Ist das die Einwanderung vor der wir Angst haben sollten?