Der Pianist Lang Lang in Berlin

Música Juntos hat ein komplettes Programm vorbereitet, um bei einem der angesehendsten Festivals der europäischen Musikszene dabei zu sein: Das Osterfestival in Berlin. Das Programm verspricht dieses Jahr ein erstklassiges Spektakel, was am 16. April in der Staatsoper beginnt und bis 25. läuft.

lang lang berlin

Ostern in Deutschland gedenkt der Göttin des Frühlings und des Lichts, die die Ankunft des Frühlings feiert und mit ihm die Fruchtbarkeit. Die Symbologie beruht auf dem Hasen und den bunten Eiern, die er bringt, die die Blühtezeit verkünden und die Zeit der Reproduktion. Dieser spielerische Blick auf eine weltweit religiöse Feier repräsentiert die nördliche Kultur, die oft lange Kälteperioden erleidet und wo das Leben an der frischen Luft auf sich warten lässt. Deswegen verwandelt sich das Musikfestival in einen Vorboten, um den öffentlichen Raum wieder aufzugreifen und das Gewicht des Winters abzuschütteln, in dem man das tut, was man am meisten mag: Musik hören.

Dieses Jahr stellt das Osterfestival den chinesischen Pianisten Lang Lang vor, der mit 27 Jahren für einen der größten Musiker der letzten Jahre gehalten wird. Lang Lang, was auf Chinesisch „brillianter gebildeter Mann“ bedeutet, hat zuletzt das Buch „Eine Reise von Tausenden von Kilometern: Meine Autobiografie“ beendet, wo der von den armen Umständen erzählt, in denen seine Eltern lebten während der kulturellen Revolution und auf die Felder zum Arbeiten geschickt wurden, obwohl sie professionelle Musiker waren.

Als Wunderkind gewann er mit 5 Jahren seinen ersten Klavierwettbewerb Dank der Arbeit seines Vaters, einem Spieler der zweistrangigen Violine. Die extremen Anforderungen seines Vaters führten dazu, dass er während seiner Kindheit erschöpft war, aber die Hartnäckigkeit und die Liebe zur klassischen Musik ließen ihn die Momente der Erschöpfung und Angst vor Bestrafung überkommen.

Die Geschichten von diesem jungen Pianisten sind unglaublich so wie die klaren Akkorde, die er am Piano spielt, die die Jugend für klassische Musik begeistern, weil seine Konzerte von einem Publikum angehört wird, das noch nicht mal 20 ist und das Hip Hop genauso genießt wie Interpretationen von Chopin.

Lang hat in den wichtigsten Orchestern der Welt gespielt, unter anderem der Symphonie von Boston und der Philharmonie von New York. Der Times zufolge ist er zu einem der einflussreichsten 100 Leute der Welt geworden und in seinem Land ist er ein Held, den Millionen von Kindern imitieren wollen.

Auf seinem Album Dreams of China ist ein Mix von klassischen Klavierklängen und orientalischer Musik zu hören und es wird für ein Schmuckstück moderner klassischer Musik gehalten und ein interessanter Beleg für die Fusion der Musik aus Ost und West.

Für mehr Information http://www.staatsoper-berlin.de/en_EN/tickets_abo_festtagezyklus