Der Pfiff

Habca habe ich vor zwei Jahren in den Bretagneferien beigebracht dass ein Pfiff mit meiner Pfeife (die lange danach noch ein bisschen salzig schmeckte) bedeutet dass ich die tollste Belohnung aller Zeiten in größeren Mengen in meinen Taschen gefunden habe, dass man mich dringend suchen muss und ich in bester Spiellaune bin.
Weil der Pfiff mit Habca so toll funktioniert und ich ein solches "Super-Signal" für sehr praktisch halte (siehe meine Beschreibungen hier) lernen auch alle Hunde die mit mir spazieren gehen den Pfiff. Sie lernen ihn von Habca. ;-) Ich lasse die Bande warten, gehe weg, verstecke mich ein bisschen und pfeife. Wenn Habca dann losrennt rennen die anderen auch los und es gibt ein großes Wettrennen. Im Spätsommer habe ich mal versucht das zu filmen:

wallpaper-1019588
Mit YOUR NAME bekommen wir ein visuell-emotionales Anime-Meisterwerk
wallpaper-1019588
Filme mit Arnie: Schwarzenegger ohne Erinnerung in TOTAL RECALL
wallpaper-1019588
Neues Design
wallpaper-1019588
Zahlung aus Vergleich wegen Entschädigung nach AGG und Berücksichtigung bei Prozesskostenhilfe
wallpaper-1019588
Warum unsere Redaktion auf Werbung angewiesen ist
wallpaper-1019588
scoyo-Kolumne: Aufklärung – Möge die Macht mit euch sein. Oder: Wie überlebe ich die Klassenarbeiten vor den Sommerferien?
wallpaper-1019588
Kardinal Müller, als Schüler schwer mißbraucht. Deshalb agiert der arme alte Zausel heute als religiote Rampensau. Im Namen des HERRn.
wallpaper-1019588
Zivile Überwachung an der Playa de Palma