Der Papagei und die Katze

Fabel von Aesop

Der Papagei und die Katze

Ein Mann hatte einen Papagei gekauft und hielt ihn in einem Käfig, den er in die Nähe des Ruheplatzes der Katze stellte. Der Vogel war über seine Gefangenschaft aber nicht ganz froh und krächzte deshalb die ganze Zeit aus vollem Hals.

Die Katze, die sich das Geschrei schon eine Weile angehört hatte, fragte ihn dann schließlich, wer er denn eigentlich sei und woher er komme. Der Papagei antwortete: "Ich bin der neue Hauspapagei. Mein Herr hat mich neulich auf dem Markt gekauft."

"So, du unverschämtes Vieh", erwiderte die Katze, "obgleich du solch ein Neuankömmling bist, machst du ein derartiges Geschrei, wie es mir, die ich hier im Haus geboren bin, die Herrschaften niemals erlauben würden. Vielmehr, wenn ich je so ein Geschrei gemacht hätte, mich meine Hausleute mit Schimpf und Schande davongejagt hätten."

Der Papagei aber erwiderte: "Liebe Hausgenossin, mach du dich nur schnell von dannen! Über meine Stimme empfinden die Herrschaften bestimmt kein solches Missvergnügen wie über die deinige."

Lehre: Neue Verhältnisse - Neue Bedingungen - Neue Sitten

Dieser Beitrag wurde unter Fabeln abgelegt und mit aesop, ankömmling, fabel, geschrei, käfig, katze, lehre, neu, papagei, ruhe, sitte, veränderung, verhalten verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [1]
wallpaper-1019588
Das Mallorca Feeling Zuhause – Typische Pflanzen
wallpaper-1019588
Schöner Rasen – Tipps und Tricks für eine gepflegte Grünfläche!
wallpaper-1019588
Raum optisch trennen – Teppiche und Möbel helfen dabei