der Nächste bitte

Dass in diesem Lande Blogger aus den fadenscheinigsten Gründen abgemahnt werden ist ja inzwischen bekannt. Nun folgt unser südliches Nachbarland dieser unschönen Praxis ebenfalls.

Wahrheit.at war am letzten Montag vor Gericht – das heißt: Jörg Wipplinger war es, der Macher der Seite. Er schreibt:

Ein Interview mit einem der Anwälte der Tierschützer hat dazu geführt, dass ich als Medienherausgeber verklagt wurde. Auf wirklich viel Geld.Ich habe zwar eine Linksabteilung – die Links finden Sie unten, aber als kleiner Blogger leider keine Rechtsabteilung. Und ich bin keine GmbH. Und ich bin nicht reich. Es geht mir also, wie den meisten Bloggern.

Und weil Jörg nun 5.000 Euro für den Vergleich bezahlen muss (plus der eigenen Anwaltskosten), ruft er zu Spenden auf. Da das Thema auch mich schon einige Male beschäftigt hat [siehe Links am Ende des Artikels] und ich ebenfalls der Meinung bin, dass es bitter nötig ist, eine solidarische “Kriegskasse” einzurichten, in die Blogger kleine Summen einzahlen um sich – im Falle eines Falles – nicht mundtot machen zu lassen. Denn wahrlich: “im Moment ist es zu einfach, uns mit Monstersummen aus dem Weg zu räumen. Wir brauchen Lösungen, die die Meinungsfreiheit schützen…”

Nun gut, dieser Aufruf ist alt – leider – und verhallt ungehört immer wieder. Bis es den nächsten trifft. Deshalb auch schreibt Florian Freistätter ganz richtig: “Als Blogger ist man leichte Beute für Abmahnanwälte und Leute, die Kritik per Klage aus der Welt schaffen wollen. Was soll man also tun? Nicht mehr kritisch berichten? Oder riskieren, plötzlich mit einer Klage mit einem Streitwert von einigen zehntausend Euro dazustehen – so wie Jörg Wipplinger?”

Was also tun? Und wer ist bereit, die “Kriegskasse” zu verwalten? Meine Versuche, in der Richtung etwas zu bewegen, liefen bisher leider ins Leere.  Es wird Zeit, das wieder anzuleiern.

Nic

Müller, Missbrauch, Meinungsfreiheit
(kirchen)kritische Blogger abmahnen als Modeerscheinung?
Abmahnrepublik Deutschland
und wieder wurde ein Blog von der Kirche abgemahnt…
Diözese Regensburg vs. Meinungsfreiheit

äüüößöäüü–öüäöä