Der Männerversteher?

Der Männerversteher?

Bild: mamablog

Die Einführung der Stelle des Männerbeauftragten in Zürich hat die Diskussion über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nochmals angekurbelt – dieses Mal allerdings aus Sicht von Männern und Vätern. Nun würde man glauben, dass sich letztere über diese neue Stelle sehr freuen müssten, da sie von einem Gleichgesinnten besetzt ist, der ihre männerspezifischen Gleichstellungsanliegen am besten versteht.

Dem ist aber überhaupt nicht so, wenn man die Kommentare auf die verschiedenen Presseberichte verfolgt. Ausgerechnet Männer erteilen dem Männerbeauftragten harsche Vorschusskritik:

Seit Einführung des Gendereffekts sei die Wirtschaft und die Verwaltung auf gutem Wege. Wofür müsse ausgerechnet in Zürich eine solche Stelle geschaffen werden? Ein Gleichstellungsbüro für Weicheier sei das und als solches unnötig! Da streiche man aus Kostengründen die Stelle des Tieranwalts und kreiere dann dafür diese unnötige Stelle! Und nun hätten die Frauen gar einen Mann zur Seite, um ihre Art der Gleichstellung weiterhin zu ihren Gunsten umzusetzen. Eine Alibi-Übung sie das, die nur Geld koste!

Viele warten gespannt, ob sich der Männerbeauftragte als Trojaner oder als gehorsamen Bückling entpuppen und ob die Fachstelle auch die wirklichen Probleme der Gleichberechtigung in der Schweiz ansprechen wird: die vielen kleinen, gesetzlich verankerten Ungerechtigkeiten, denen Männer gegenüber Frauen ausgesetzt sind, wie zum Beispiel höheres Rentenalter, Militärdienst, Benachteilung der Buben in der Grundbildung und ganz zu schweigen von der Diskriminierung in Scheidungsfragen.

Es ist streckenweise nachvollziehbar, dass Männern die Frage nach der Vereinbarkeit von Familie und Beruf geradezu nebensächlich erscheint. Doch all diese männlichen Anliegen wird der Männerbeauftragte erstens nicht alle und zweitens schon gar nicht sofort lösen können.

mittwochs immer im Tagblatt der Stadt Zürich

Ich kann den Frust der Männer ein Stück weit nachvollziehen. Wie geht es Euch?

Quelle: Zürich hat den ersten Männerbeauftragten der Schweiz


wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Biber – der International Beaver Day 2019
wallpaper-1019588
Wenn Kinder aufstehen
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
Boomerang-Bewerbung – Ich komme wieder zurück
wallpaper-1019588
Die Wolf-Gäng – Das Buch zum Film von Wolfgang Hohlbein
wallpaper-1019588
Perfekte Präsentationen sind Kompositionen aus Inhalt, Darstellung und Darbietung – Prof. Peter Daiser im Interview
wallpaper-1019588
GODDESS Awakening-Circle »FREIHEIT & MUT« im März
wallpaper-1019588
Subjektiver & objektiver Typus