Der Kopfhörer und die 'Umgebung'

Der Kopfhörer ist wirklich heute schon gegen 14:00 Uhr angekommen. :)
Ein cooles Teil.
Ein Foto habe ich aber noch nicht davon gemacht.
Eigentlich ist es ja ein sogenanntes Gamer-Headset. Aber man kann es genauso gut zum Musikhören nutzen. Und dazu taugt es voll.
Was ich auch schon ausprobiert habe, das ist, im Music Maker eine kurze Sequenz einmal mit und einmal ohne Surround 5.1 zu exportieren.
Das Headset hat darüberhinaus aber auch die Möglichkeit, Surround 7.1 wieder­zu­geben.
('surround' heißt übrigens so viel wie 'umgeben'.)
Das heißt vorne links, vorne rechts, hinten links, hinten rechts, Seite links, Seite rechts und in der Mitte (center), was zusammen 7 Lautsprecher ergibt. Dazu kommt mit der ".1" der Subwoofer bzw. Tieftonlautsprecher hinzu, der sowieso durch die tiefen Fre­quen­zen räumlich physiologisch nicht zu orten ist.
Und man hört auch wirklich den Unterschied zwischen normalem Stereo-Sound und Sur­round 7.1.
Eine Besonderheit bei dem Kopfhörer ist auch, dass er bei den tiefen Frequenzen spür­bar vibiriert.
Nun gut, das ist wohl eher etwas für Computerspiele, wofür ich ihn aber gar nicht an­ge­schafft habe.
Dieses 'Vibieren' ist auch bei Musik irgendwie irre.^^
Mir geht es eher um die Möglichkeit, bei Musikstücken mehr Rauminformationen ab­zu­speichern.
Und dafür schein er gut geeignet zu sein, was sich allerdings erst auch mit dem Hören 'normaler' Stereokopfhörer herausstellen wird.
Doch auch zum Musikhören allein ist dieses Headset sehr gut geeignet.
Ich habe bisher einen Surround 5.1 Kopfhörer. Und bei Filmen von DVD ist der Effekt auch bereits überzeugend.
Was bei diesem bisherigen Kopfhörer sehr negativ ist, er drückt zu sehr auf die Ohr­muscheln, die dann doch ca. 5-10 Minuten tierisch weh tun.
Die Filme, die ich mir damit angeschaut habe, boten zwar auch ein neues Hörerlebnis, aber das wurde durch die schmerzenden Ohrmuscheln doch sehr stark getrübt.
Der neue Kopfhörer dagegen ist wirklich sehr angenehm. Da drückt auch nach längerer Zeit des Tragens überhaupt nichts, auch trotz Lesebrille.
Morgen kommt noch ein Mikrofontest mit dem Dragon-Programm, und dann werden sie erst einmal wieder schlafen geschickt, bis sie mir von meiner Freundin an meinem Ge­burtstag wieder übergeben werden. :)
Korrekt müsste man ja sagen: "... bis sie mir von meiner Freundin übergeben werden werden."^^
.....
Heute war hier übrigens ein Geburtstag zu feiern. :)"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen
wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt