Der König unter den Kuchen: Dreikönigskuchen selbstgemacht

Der König unter den Kuchen: Dreikönigskuchen selbstgemacht

Klassisch: mit Rosinen, Hagelzucker und Mandelsplitter

Noch bleibt etwas Zeit bis zum 6. Januar, bis zum Dreikönigstag. Doch: wer selber einen Dreikönigskuchen backen möchte, muss ja noch etwas Zeit finden, um ein passendes Rezept zu wählen und die Zutaten einzukaufen. Deshalb haben wir gemeinsam mit ein paar “Die Angelones-Freundinnen” bereits etwas Vorarbeit geleistet und gestern und vorgestern die ersten Kuchen gebacken – jede von uns auf ihre ganz eigene Weise:

Die Angelones haben den Dreikönigskuchen (siehe Bild oben) ganz klassisch gemacht: nach einem gelingsicheren Betty Bossi-Rezept, mit Rosinen, Hagelzucker und Mandelsplitter und – passend zum Januarloch – mit rezikliertem König und wiederverwerteten Kronen vom Vorjahr! Natürlich kann man die Rosinen – wenn sie die Kinder nicht mögen – einfach weglassen oder aber nur unter die Teigkugel mischen, die den inneren Teil des Kuchen ausmacht. Weil da meist sowieso kein König darin versteckt wird.

Der König unter den Kuchen: Dreikönigskuchen selbstgemacht

Schoggi statt Rosinen

Eine ganz einfache und nicht nur bei Kindern sehr beliebte Variation zum traditionellen Dreikönigskuchen stellt das Rezept ohne Rosinen, dafür mit Schokolade dar! Auf den Webseiten der Widmatt-Küche und von Cakes, Cookies and more findet Ihr nicht nur die Schoggi-Idee, sondern auch viele andere Umsetzungen – z.B. eine mit farbigem Hagelzucker! Schön auch die Idee, die Dreikönigskrone gleich auch mit den Kindern zu basteln und – wenn man grad keinen König zur Hand hat – ihn ganz einfach durch eine Mandel oder eine Münze zu ersetzen!

Der König unter den Kuchen: Dreikönigskuchen selbstgemacht

Bei Bakeria wird KEIN König im Kuchen versteckt…

Ein König, eine Mandel oder ein Münze sind für die Cupcake-Meisterin von Bakeria immer noch etwas zu gefährlich, gerade wenn “gierige” Kinder sich über den Dreikönigskuchen her machen und nicht aufpassen, worauf sie alles beissen könnten. Deshalb hat sie lange überlegt, wie sie eine ungefährliche königliche Markierung des besten Stücks erreichen kann. Dies ist ihre – wie wir es von ihr immer gewohnt sind – äusserst kreative und auch ästethische Lösung: statt eines Königs hat sie eine mit Lebensmittelfarbe eingefärbte Teigrolle in dasjenige Teigstück hinein verarbeitet, in welchem sich im Normalfall der König verbergen würde!

Der König unter den Kuchen: Dreikönigskuchen selbstgemacht

Ungefährliche Markierung: farbige Teigrolle

Last but alles andere als least hat die uns ebenfalls bestens bekannte Back-Virtuosin Lalasophie gestern noch drei Variationen hingezaubert, um Euch noch möglichst viele Ideen für Eure Dreikönigskuchen zu liefern:

Der König unter den Kuchen: Dreikönigskuchen selbstgemacht

Süss: Kuchen mit Mandelmassen-Glasur

Die erste Variation ist ein Mandelkuchen und zwar heisst diese Variante nicht so, weil der Kuchen – wie in der klassischen Form -  mit Mandelblättern verziert wird, sondern weil er zusätzlich mit einer süssen Mandelmasse bestrichen wird.

Der König unter den Kuchen: Dreikönigskuchen selbstgemacht

Schokoladiger geht nicht mehr: Schokoglasur und Schokostreusel

Als zweite Variation hat Lalasophie einen Schoggi-Dreikönigskuchen gebacken. Und auch diese Variante hat ihren Namen nicht deshalb erhalten, weil der Kuchen mit etwas Schoggi-Stückli gefüllt wird, sondern weil er zusätzlich mit Schokoladenglasur und Schokostreuseln grosszügig bestrichen und verziert wird. Mehr Schoggi geht nicht mehr!

Der König unter den Kuchen: Dreikönigskuchen selbstgemacht

Fruchtig und süss: mit Beeren und Buttermilch

Lalasophies dritte Variation ist ganz speziell: der Kuchenteig wird mit Buttermilch gemacht und für die Füllung kommen nebst Rosinen auch getrocknete Cranberries zum Einsatz. Der Kuchen wird schliesslich mit einer dickflüssigen Puderzucker-Milch-Glasur bestrichen.

Welcher Dreikönigskuchen gluschtet Euch am meisten? Welchen werdet Ihr backen? Habt Ihr Bilder von Euren Kuchen oder weitere Spezialrezepte?

Gerne fassen wir Euch nochmals die Links zusammen, auf denen Ihr die Rezepte findet. Auch sonst lohnt es sich, bei den erwähnten Back- und KochmeisterInnen reinzuschauen – sei es auf der Webseite, sei es auf Facebook – denn sie haben einen riesigen Fundus an Ideen und Koch- und Backutensilien anzubieten:

Weitere einfache und familientaugliche Festtags- und Alltagsrezepte findet Ihr unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auf flickr – mit vielen Bildern und den entsprechenden Rezepten!


wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im August 2021
wallpaper-1019588
FreeBike 051 | 🌞 We caught the Worm! 😜 🚵 STAY fit4COVID-19
wallpaper-1019588
Buchtipp: Nationalpark Hohe Tauern
wallpaper-1019588
Notebook-Tablet Medion Lifetab Education P10912 bei Aldi Nord