Der Heizölpreis steigt! Oder?

Nachdem Preissturz letzter Woche starten die Heizölpreise mit einem Plus von rund 0,2 Cent in Deutschland und 0,17 Rappen in der Schweiz pro Liter in die Woche. Einzig in Österreich sind die Preise auf den niedrigsten Stand der letzten zwei Monate gefallen und liegen durchschnittlich 0,11 Cent unter dem Vortagsniveau. Klare Signale für die kurzfristige Preisentwicklung fehlen national und international.

Nach einer siebentägigen Durststrecke, in denen der Rohölpreis letzte Woche auf seinen niedrigsten Wert in den letzten neun Monaten gesunken ist, startet der Rohölpreis mit einem Plus in die Woche. Der Aufwärtstrend des Dollars ist vorerst beendet, so dass Investoren die günstigen Preise nutzen und den Ölpreis damit wieder in die Höhe treiben. Dennoch wird kurzfristig von einem weiteren Preisfall ausgegangen. Dies wird unter anderem durch die schwache Nachfrage aus China getragen. Aufgrund seiner „null Toleranz“ Corona Politik hat China massive Einschränkungen im Transportwesen vorgenommen. Zusammen mit den erhöhten Fördermengen der OPEC+ und den USA steigt das Angebot, während die Nachfrage sich vorerst wieder etwas zurück entwickelt. Zum Start der Heizsaison gehen wir aktuell allerdings davon aus, dass sich der Trend der Nachfrageerholung und damit der Preisanstieg für Roh- und Heizöl sich fortsetzt. Bis zu diesem Zeitpunkt können Heizölkunden allerdings vielleicht noch das ein oder andere Schnäppchen ergattern.

Nach dem spürbaren Preisfall für Heizöl ab letzter Woche Donnerstag, kaufen Interessenten diesen verregneten Montag wieder zu leicht steigenden Werten ein. Pro Liter Heizöl zahlen Kunden in Deutschland und Schweizer heute im Durchschnitt 0,2 Cent bzw. 0,17 Rappen mehr. Allein die Österreicher kaufen heute zum im Durchschnitt niedrigsten Preis der letzten zwei Monate ein und sparen ca. 0,11 Cent pro Liter Heizöl. Im Vergleich gab es letzte Woche doppelt so viele Bestellungen für Heizöl auf HeiOel24 wie in der Woche zuvor. Heizölkunden nehmen demnach die aktuell günstigen Preise mit um sich auf die kommende Heizperiode so günstig wie möglich vorzubereiten. Das Wetter wird hierbei viele Interessenten in der Kaufentscheidung beeinflussen. Diese Woche schwanken die Temperaturen voraussichtlich um die 20 Grad Celsius, weshalb es in einigen Gegend schon jetzt frisch werden kann. Vor allem in Österreich und der Schweiz kann es zu Temperaturen um die Zehn Grad Celsius kommen. Dies könnte den Heizölpreis diese Woche, aufgrund des steigenden Bedarfs, steigen lassen. -fr-

HeizOel24-Tipp: Um stets optimal informiert zu sein, können Sie im HeizOel24 Info-Center auswählen, welche Informationen in welchen Intervallen Sie erhalten möchten. Z. B. können Sie einen Preis festlegen, zu dem Sie kaufen wollen und unser Preisalarm informiert Sie per E-Mail! HeizOel24 23.08.2021

Börsendaten:
 

Montag
23.08.2021 – 11:47 Uhr

Schluss Vortag
22.08.2021

Veränderung
zum Vortag

Rohöl

Brent Crude

67,41 $

pro Barrel

65,00 $

pro Barrel

+3,71%

Gasöl

557,00 $

pro Tonne

538,00 $

pro Tonne

+3,53%

Euro/Dollar

1,1726 $

1,1695 $

+0,27%

(etwas fester)

USD/CHF

0,9164 CHF

0,9167 CHF

-0,03%

(konstant)

Deutschland

66,52 €

66,05 €

+0,70%

Österreich

72,67 €

72,78 €

-0,16%

Schweiz

81,22 CHF

80,93 CHF

+0,36%

4-Wochen-Prognose
Rohöl


steigend

Heizöl


konstant

alle Angaben ohne Gewähr

wallpaper-1019588
Das neue Einsteiger-Tablet Allocube iPlay 50 Pro kann ab ...
wallpaper-1019588
[Comic] Decorum
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Pizza essen?
wallpaper-1019588
Das musst du über Recycling wissen