Der "Double Doji Break"

Für alle die mit Candlestick Charts nicht vertraut sind, ein Doji ist eine Kerze bei der Open und Close entweder gleich oder sehr nahe beinander sind. Der Kurs geht auf und ab und bildet High/Low aber der eigentliche Kerzenkörper ist sehr klein, das zeichnet ein Doji aus. Hier spricht man dann von einer fehlenden Richtung, eine Unentschlossenheit im Markt. Der Kurs stagniert und könnte eine Richtungsänderung anzeigen. Und wenn zwei Dojis hintereinander auftreten, am besten noch am Ende eines Pullbacks in einem laufenden Trend, ist für den Scalper erhöhte Vorsicht geboten, es könnte sich eine Tradingchance ergeben. Finger am Abzug!
Nach einer 40-60%igen Korrektur in einem laufenden Trend, stehen die Chancen gut das sich die Bewegung in ursprünglicher Richtung fortsetzt. Der 20 EMA ist bei einem Long Entry aufsteigend und es treten zwei oder mehr Dojis hintereinander auf. Der Kurs scheint aus einem Rücksetzer heraus seinen Weg nach oben wieder aufzunehmen. Hier erfolgt der Einstieg überhalb des Highs der auftretenden Dojis und zwar sobalb das höchste High um 1 Pip überschritten wurde. Für Short Entries gilt das gleiche nur entgegengesetzt.
Gleichzeitig mit dem Long Entry erfolgt die Bracket-Order mit 10 Pips Target und 10 Pips Stop Loss. Das Signal wird so oder so automatisch beendet, entweder mit Gewinn oder Verlust. Ausser der Entry wird ungültig wenn sich während des Trades die Bedingungen ändern. Das wäre der Fall wenn der Trend in eine Range übergeht oder kein neues higher High gebildet wird.
Zusammenfassung:
1. Es kommt in einem laufendem Trend zu einem Pullback nahe dem steigendem 20 EMA.
2. Es treten 2 oder mehrere Dojis auf.
3. Der Einstieg erfolgt knapp überhalb des Highs der Doji-Gruppe.
4. Ausstieg per Bracket-Order oder manuell bei invalidem Signal.