Der Bayerische HiaslDas abenteuerliche Leben des Matthäus...

Der Bayerische HiaslDas abenteuerliche Leben des Matthäus...

Der Bayerische Hiasl

Das abenteuerliche Leben des Matthäus Klostermayr
Manfred BöcklSutton Belletristik / Bayern12,00 €352 SeitenMaße: 125 x 196 mmISBN: 978-3-95400-036-4 1. Auflage 16.08.2012
Der Bayerische Hiasl gibt es auch als E-Book Buchinfo
Kissing bei Augsburg, 1761: Der junge Knecht Matthäus Klostermayr wird von den Werbern des bayerischen Kurfürsten zur Armee gepresst. In letzter Minute gelingt ihm die Flucht, doch von nun an wird er gejagt und muss sich als Wilderer durchschlagen. Gefasst und zu Kerkerhaft verurteilt, schwört er Rache. Rasch erwirbt er sich als Hauptmann der Wildschützen einen Ruf wie Donnerhall.Klostermayr und seine Gefährten schießen das Wild, das die Felder der Bauern verwüstet, und bieten dem Adel und seinen Soldaten die Stirn. Gedeckt und verehrt von der Landbevölkerung, wird der Bayerische Hiasl zum Schrecken der Obrigkeit zwischen Augsburg und Ulm, dem Donautal und den Allgäuer Bergen. Dass er 1768 für vogelfrei erklärt wird, spornt den Wildererhauptmann nur an. In offener Schlacht tritt er den Häschern entgegen und wird zum Symbol der wachsenden Wut auf die Herrschaft der adligen Prasser und Müßiggänger.
AutoreninfoManfred Böckl wurde 1948 in Landau an der Isar geboren. Zunächst Redakteur einer großen bayerischen Tageszeitung, ist er seit 1976 als freier Schriftsteller tätig und lebt im Bayerischen Wald. Böckl schrieb vor allem historische Romane, darunter Bestseller wie „Mühlhiasl: Die Weissagungen des Sehers vom Rabenstein“, aber auch Sachbücher. Viele seiner Werke wurden in andere Sprachen übersetzt. Außerdem verfasste er Drehbücher und Manuskripte für Rundfunksendungen.
Meine Meinung
In diesen Roman haucht der Autor einer historischen Gestalt Leben ein. Und das gelingt ihm aussergewöhnlich gut. Mit einer sehr umfangreichen Recherche schafft er den Leser eine genaue Vorstellung dieser Welt. Zum Glück wird man nicht mit zu vielen bayrischen begriffen erschlagen, denn wenn es so wäre, würde der ein oder andere das Buch sicher schnell weglegen. Ein begleitendes Glossar am Ende bietet aber die Möglichkeit, nachzuschlagen, was die verwendeten Begriffe bedeuten. Aber dies hält sich in Grenzen und man darf mit Spannung das Leben des Matthäus Klostermayr verfolgen.
Schon meint man, der Autor verehre selbst diese Figur, so sehr reist man mit ihr. Durch seine Kindheit und seinem darauffolgenden Leben, mit der Flucht vor der Obrigkeit.
Ja die Geschichte ist mitreissend. In dem der Autor das Buch in zwei Hälften teilt, entwickelt sich die Geschichte des Volkshelden. Nicht ungeschickt, auch seine Kindheit so viel zu betrachten. man versteht dadurch auch vieles im zweiten Teil.
Das Cover finde ich wieder toll. Die Frage, die sich mir nur stellt, ist das der Originale Hiasl? Wenn ja, dann finde ich es noch besser. Aber auch wieder hier, mag ich die Farben, sie sind perfekt gewählt.
FazitEin wenig Spannung, eine Brise Humor und das kombiniert mit diesem sprachgewaltigen Schreibstil bietet dir dieser historische Roman. Sehr lesenswert.
Ich Danke dem Sutton- Verlag recht herzlich für die Bereitstellung dieses Leseexemplares.

wallpaper-1019588
Food Wars! geht in die nächste Runde
wallpaper-1019588
Welche Nationalität hat Nikolaus?
wallpaper-1019588
Firnissimo! Skitouren in der Venediger-Gruppe
wallpaper-1019588
KONZERT-REVIEW: Suede, Berlin, 29. September 2018
wallpaper-1019588
Google will 4 Milliarden EU-Strafe refinanzieren
wallpaper-1019588
Familienhit: Blitzschnelle Bratwurst-Carbonara
wallpaper-1019588
Politik für Minderheiten, Sozialabbau, Förderung der Armutseinwanderung und die Übernahme Grüner Ideologien besiegeln den Niedergang der SPD
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Town Of Saints