Dem iPad sei dank. Mann erwischt Einbrecher aus 8000 Kilometer Entfernung.

Dem iPad sei dank. Mann erwischt Einbrecher aus 8000 Kilometer Entfernung.

Foto: dpa

Und da sage noch mal jemand, das Tablets nur Spielzeug sind. Ein Mann aus Melbourne/Australien, hat in seinem Urlaub auf Mauritius dank seines iPad, Einbrecher in seinem 8000 Kilometer entfernten Haus entdeckt.

Der Mann hatte drei Webcams installiert und konnte so im September mit Hilfe des iPads aus 8000 Kilometern Entfernung ein Auge auf sein Heim werfen. Dabei entdeckte er plötzlich zwei Männer, die das Haus durchwühlten. Die alarmierte Polizei erwischte die Einbrecher noch auf frischer Tat.

Sie hatten schon einen Fernseher und andere Geräte für mehrere tausend Dollar beiseitegeschafft. “Ich hätte nie gedacht, dass die Kameras eines Tages so nützlich sein würden”, sagte der Hausbesitzer der Zeitung. (APA)


wallpaper-1019588
Gerösteter Gemüsesalat mit Bulgur und Haselnüsse
wallpaper-1019588
Mangaka kritisiert Umgang von Publishern mit illegalen Seiten
wallpaper-1019588
Neuer Raspberry Pi ist da
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Andächtiges Rind
wallpaper-1019588
Mauer überwunden
wallpaper-1019588
Chicken Tikka Masala
wallpaper-1019588
Rezension: Gauklersommer - Joe R. Lansdale
wallpaper-1019588
Spaghetti Alfredo