Delirium Tremens - Read My Fist

Delirium Tremens - Read My FistDelirium Tremens aus Bamberg sind schon lange keine Unbekannten mehr! 1996 in Bamberg gegründet, ertönte das erste Lebenszeichen mit der Eigenveröffentlichung „Violent Mosh Ground“ im Jahre 1999 - die Scheibe schlug zur damaligen Zeit, als kaum jemand Thrash Metal der alten Schule zelebrierte, ein wie eine Bombe. Auch die 2004 über Merciless Records veröffentlichte Langrille „Thrashing Warthogs“ bekam weltweit gute bis sehr gute Kritiken und sorgte für einen weiteren Schub und Kultstatus in der Szene. Im Gegensatz zu vielen anderen Bands die sich „old school Thrash“ auf die Fahne geschrieben haben, lassen Delirium Tremens jedoch auch ihre unverkennbaren Rock‘n‘Roll- und Punk-Einflüsse mit ins Songwriting einwirken, und kreieren so einen sehr eigenständigen und frischen Sound, der die Truppe vom Einheitsbrei sehr deutlich abhebt. Die Anfang 2007 erschienene Platte „Drink, Kill, Fuck, Die - The Rock‘n‘Roll EP“ untermauerte dies noch einmal, und wurde wieder international abgefeiert. Durch viele Gigs im In- und Ausland erspielte sich der Fünfer über all die Jahre eine treue und stetig wachsende Fanbasis. Im Oktober 2013 wurde nun endlich das langerwartete Full-Length-Album „Read My Fist“ unter der Regie von Patrick W. Engel (Temple Of Disharmony) aufgenommen, und zeigt Delirium Tremens auf dem bisher musikalischen Höhepunkt der Bandgeschichte. „Read My Fist“ ist eine High Speed Thrash‘n‘Roll Platte, die ihres Gleichen sucht!

wallpaper-1019588
Google arbeitet mit Project Iris an einem eigenen AR-Headset
wallpaper-1019588
Neue Runde – Deutschlands schönster Wanderweg 2022
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mozzarella essen?
wallpaper-1019588
80 Jahre Wannseekonferenz