Dein langfristiger Fitnessplan

Es ist nicht besonders schwer mit 20 oder 30 in „verhältnismässig“ fittem Zustand zu sein. Mich begeistern darum vor allem Menschen die mit 50, 60 oder 70 noch fit sind, wie ein Turnschuh. Tolle Beispiele finden sich in dem Bildband „Growing old is not for Sissis“. Die Erstauflage von 1985 zeigt diesen Athleten im Alter von 67 Jahren:

Dein langfristiger Fitnessplan

Wow! Ich kenne den Mann nicht persönlich aber er hat meinen vollen Respekt! Irgendwas hat er richtig gemacht. Jetzt anschnallen – 1995 kam die Zweitauflage des Buches, wieder mit dem gleichen Athleten in ähnlicher Pose:

Dein langfristiger Fitnessplan

Zu diesem Zeitpunkt ist er 77 Jahre alt!

So – und jetzt Du und deine Entschuldigung, warum Du kein regelmässiges Training absolvierst ;-) .

Von solchen Leuten sollte man Fitness-Ratschläge annehmen, denn sie sind Meister in der Schule des Lebens. Man sollte also seinen Plan fit zu werden bzw. zu bleiben nicht von kurzfristigen Zielen bestimmen lassen. Diese können höchstens das Salz in der Suppe sein, wie z.B. eine neue Bestzeit im 1000m Lauf, die längste gehangelte Strecke, max Anzahl aeroSling Push-Up/Crunches in einer Minute o.ä.. Insgesamt geht es also vor allem um die Erreichung/Erhaltung eines lebenslang hohen Fitnessstandes.


wallpaper-1019588
Anzeige gegen den Arbeitgeber – Kündigungsgrund?
wallpaper-1019588
bikingtom ist neuer Markenbotschafter von CYCLIQUE
wallpaper-1019588
Vorgestellt – Bluestein Armband für die Apple Watch
wallpaper-1019588
"Eingeimpft" und abgewertet
wallpaper-1019588
Alfredo Pasta
wallpaper-1019588
Aufstieg und Fall eines Wallisers
wallpaper-1019588
Adventsdeko in Grün: Ein Mooshügel DIY Kranz
wallpaper-1019588
Lieblingsdinge: Minimalistische Adventskränze