Dein Buchjahr in 30 Fragen

Hejo ihr Lieben!
Der Tag "Dein Buchjahr in 30 Fragen" geht rum und da ich natürlich liebe, Teil der Masse zu sein, um somit unterzugehen und meine mögliche Individualität zu verlieren, sind hier meine Antworten auf diese 30 Fragen. Ja, das war gerade mein Versuch, zynisch zu sein :D
Ach ja, wundert euch nicht, wenn ihr Fotos seht, die gar nicht zum Thema passen ^^ Ich habe sie eingefügt, damit dieser Post nicht zu leer aussieht und ihr möglicherweise abgeschreckt wärt, ihn zu lesen ;) Es sind Fotos aus dem Jahr 2013 :)
Dein Buchjahr in 30 Fragen1. Buch des Jahres – Welches war für Euch DAS Buch des Jahres? Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.
Ich glaube, ich verleihe diesen Titel an "Legend - Fallender Himmel" von Marie Lu. Obwohl auch "Kyria und Reb - Bis ans Ende der Welt" ihn verdient hätte. Man könnte ja die Medaille für das "Buch des Jahres" nehmen, einschmelzen und daraus dann 2 Medaillen machen... Wäre viel gerechter ;)
Sonst müsste ich wahrscheinlich doch schweren Herzens "Legend - Fallender Himmel" wählen. Hier waren die spannenden/lustigen/interessanten Stellen einen Ticken mehr vorhanden.
*Rezension zu Legend - Fallender Himmel*
Dein Buchjahr in 30 Fragen
2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?
Ganz klar "Viejendalisk - Der Pakt um Nadim" von Flo Wandemberg. Obwohl es ab der 2. Hälte sogar richtig spannend wird, hat mir der Protagonist Vlou doch eher das Buch verdorben :( Er ist einfach sooo langweilig und unaufregend, dass er eigentlich nicht einmal den Posten des Protagonisten verdient hätte... Da wären andere Charaktere besser dafür gewesen :/
*Rezension zu Viejendalisk - Der Pakt um Nadim*
3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?
Auch hier fällt mir die Entscheidung sehr leicht. "Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer. Dieses Buch war für mich Überraschung pur! Davor hatte ich nur einmal etwas auf einem anderem Blog darüber gelesen und bin deshalb ohne wirkliche Erwartungen an das Buch herangegangen. Ja, vielmehr wollte ich eigentlich, nur der Neugierde halber, einen Blick reinwerfen, weil es mich interessiert hat, wie der Autor das mit den E-Mails gemacht hat... Tja, hat wohl nicht so ganz geklappt :D

Dein Buchjahr in 30 Fragen*Rezension zu Gut gegen Nordwind*
4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?
"Auracle" von Gina Rosati. Dieses Cover ist Tarnung pur. Nach außen hin zeigt sich dieses Buch geheimnisvoll, mystisch und ein bisschen auch schaurig, aber in Wahrheit ist es mittelmäßig und voller Klischées :(

*Rezension zu Auracle*
5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?
Auch diese Medaille bekommt "Legend - Fallender Himmel" für seine herausragende Leistung als "Bester Pageturner 2013"! Einmal Applaus bitte!

Dein Buchjahr in 30 Fragen
6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2013 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2014 freut Ihr Euch am meisten?
Mhm... Hier bin ich unschlüssig, ob man diese beiden Bücher als Reihe durchlassen kann. Aber da eh nur ich die Preise hier vergebe, ist es doch egal oder? :D). Der Preis für "Die liebste Reihe/Trilogie" geht an "The Island" und "The waves". Sie spielen beide in der selben Welt, erzählen die gleiche Geschichte... nur aus anderen Blickwinkeln.

*Rezension zu The Island*
*Rezension zu The Waves*
7. „Dickster Schmöker“ - Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?
Dieses Jahr muss ich leider zugeben, dass ich nicht wirklich ein dickes Buch gelesen habe ^^ Die Motivation hat dazu einfach gefehlt :/ Ich hoffe aber, dass das wenigstens nächstes Jahr besser wird :)

Aber das Buch mit den meisten Seiten war "Kyria und Reb - Bis ans Ender der Welt" von Andrea Schacht mit 384 Seiten.
*Rezension zu Kyria und Reb - Bis ans Ende der Welt*
Dein Buchjahr in 30 Fragen8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?
Der Pokal dafür bleibt wohl dieses Jahr im Keller und verstaubt ein weiteres Jahr vor sich hin. Kein Buch bekommt ihn nämlich von mir (und seien wir mal ehrlich, ihn will auch keiner ;)).
9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?
Haha, beeindruckt oder gefesselt hat es mich nicht gerade ^^ Aber es war mein einziges Sachbuch dieses Jahr, also bekommt den Titel wohl "Richtig kommunizieren - Wie Frau immer die passenden Worte findet" von Madame Missou.

*Rezension zu Richtig kommunizieren*

Story


10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?
Dieses Jahr? Ok, liegt wahrscheinlich auf der Hand, wenn die Challenge "DEIN BUCHJAHR in 30 Fragen" heißt... Man hätte es bei dieser Frage aber ruhig noch mal aufgreifen können :D

Das dumme ist jetzt nur, dass man diese Frage wahrscheinlich nicht beantworten kann, ohne zu spoilern... :(
Also, wer "Heller als ein Stern" von Celia Bryce gelesen hat, sollte jetzt mal das untere Rosane markieren, dann könnt ihr es lesen. Alle anderen... Finger weg und weiterscrollen!
*Rezension zu Heller als ein Stern*

Die Stelle als Jackson gestorben ist, hat mich sehr berührt, obwohl das eigentlich von Anfang an so klar war :'( Und dann als Megan auch noch versucht hat damit so gut wie möglich klar zu kommen und das alles zu verarbeiten und dann auch noch selbst mit ihrem Krebs fertig zu werden... Einfach so unglaublich herzergreifend :((


11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?
Das enttäuschendste Ende hatte für mich nur ein Buch dieses Jahr. Und zwar "Auracle" von Gina Rosati! Es hat nämlich so einfallslos und unspektakulär und so... (ich finde nicht einmal Worte dafür... ok, vielleicht kann man "primitiv" als Adjektiv nehmen)...geendet -.- Die Autorin hätte sich da ruhig was besseres einfallen lassen können -.-'
Charaktere


12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held? 
Day von "Legend - Fallender Himmel". Er war mir von Anfang an sympathisch! Scheut kein Risiko, hat Humor und macht aus der rauen und kalten June, ein mutiges Mädchen mit Herz :)
13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?
Alice von "Die zwei Leben der Alice Pendelbury" von Marc Levy. Auch sie war mir von Anfang an sehr sympathisch :) Schlagfertig wie sie ist, bietet sie dem kratzbürstigen Daldry die Stirn, und so kommt man nicht umhin, als sie in sein

Dein Buchjahr in 30 Fragen Herz zu schließen.
*Rezension zu Die zwei Leben der Alice Pendelbury*

14. Liebstes Paar - Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!

Diesen Titel an nur ein Buch zu verleihen ist wirklich schwer. Alle Bücher haben 2 Charaktere, die sich sehr gut ergänzen. Hier hat wirklich kein Autor danebengelegen ;) Wenn ich jetzt aber wirklich nur einen wählen müsste, wären es Day und June aus "Legend - Fallender Himmel".
15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?
Waaaah, diesen Titel bekommt ganz klar Mr. Ich-stimme-allem-zu-und-bin-einer-der-langweiligsten-Protagonisten-den-man-hinter-einem-Buchdeckel-antreffen-kann! Vlou aus "Viejendalisk - Der Pakt um Nadim", meine Damen und Herren!
16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?
Die 3 Hyänen in "Shadow of time" von Jen Minkman. Mehr wäre aber gespoilert :/

*Rezension zu Shadow of Time*

17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?

Es fällt mir wirklich schwer, nur einen zu wählen, deshalb muss auch hier die Einschmelzvariante der Medaille herhalten ^^ Und zwar einmal Hering aus "Heller als ein Stern". Sie hat einfach eine einzigartige Persönlichkeit und ist so stark, obwohl sie noch so jung ist. Sie muss man einfach ins Herz schließen. Genauso wie Gaby aus "The boy from the woods". Sie mochte ich total, weil sie nie ein Blatt vor dem Mund nimmt und Julia auch in den schlimmsten Zeiten immer beisteht (Und glaubt mir, da gibt es einige :D).

*Rezension zu The boy from the woods*
Verschiedenes


18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?
Mhm, eigentlich bei keinem so richtig ^^ War alles eher unspektakulär.
19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?
Auch keine.
20. „Lachkrampf“- Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?
Bei "Kyria und Reb - Bis ans Ende der Welt". Die beiden Protagonisten werfen sich die Sprüche regelrecht gegenseitig um die Ohren. Also, dieses Buch ja nicht im Bus oder sonst auf öffentlichen Plätzen lesen, es sei denn ihr wollt irritierte Blicke auf euch lenken.


21. „Heulkrampf“ - Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?
Die beiden Bücher mit den mit Abstand traurigsten Stellen waren ganz klar "Die zwei Leben der Alice Pendelbury" von Marc Levy und "Heller als ein Stern" von Celia Bryce. Aber "Heller als ein Stern" hatte wahrscheinlich mehr Traurigkeit zwischen den Seiten kleben. Ich mein... es ist ein Buch über KREBS... Da kann man eigentlich nichts anderes erwarten, oder?
22. Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?
Ich änder mal den Namen dieses Preises in "Buch, das es geschafft hat, einen völlig in sein Setting zu versetzen". In dem Fall muss ich nämlich ganz klar "Die zwei Leben der Alice Pendelbury" sagen. Das Setting ist Istanbul und London, die der Autor so gut beschreibt, als spaziere man selbst auf den regnerischen englischen Straßen oder den kleinen Gassen durch Istanbul. Respekt, Herr Levy!
23. „The big screen“ - Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?
Ich mag eigentlich keine Buchverfilmungen, weil ich immer Angst habe, dass die Regisseure das nicht richtig hinkriegen. Und seien wir mal ehrlich, das tun sie auch echt nur in den seltensten Fällen...
Autoren


24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?
Marc Levy :D Ganz klar, weil er einfach einer meiner Top 3 Lieblingsautoren ist und ich seine Bücher einfach liebe! Sein Schreibstil ist klasse, weil er alles genau auf den Punkt bringt, ohne lange Worte. Und dann auch noch die Ideen für seine Bücher... einfach genial!
25. Autoren-Neuentdeckung 2013 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?
Meine Autoren-Neuentdeckung 2013 ist Jen Minkman :) 3 ihrer Bücher habe ich schon gelesen und war begeistert! Ich liebe ihren Schreibstil, weil er sehr unkompliziert ist, ähnlich wie bei Marc Levy.

Dein Buchjahr in 30 Fragen
Äußerlichkeiten
26. Bestes Cover – Welches Cover hat Euch im Jahr 2013 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2013 beeindruckt hat, zählt.)
Hier habe ich es sogar gelesen ;)

Es gibt sehr viele schöne Cover auf dem Buchmarkt (leider ist bei den meisten auch mehr Schein als Sein -.-). Aber ich entscheide mich für "Kyria und Reb - Bis ans Ende der Welt". 
Überhaupt liebe ich ja die Cover vom INK Verlag *.*
Dein Buchjahr in 30 Fragen 27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?Am meisten gespoilert hat ja das Cover von "Heller als ein Stern", aber seht selbst -.-

„Social Reading“

29. Gemeinsam lesen - Gab es eine Leserunde/ einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat?

Social? Ach, wisst ihr es noch nicht? Ich bin ein Roboter ;)
Ne, aber mal im Ernst. Ich nehme nie an Leserunden teil, weil ich zu langsam lese :/ Die meisten Blogger lesen nämlich total schnell und da kann ich einfach nicht mithalten ^^ Genau wie beim Sport... aber das ist wieder eine andere Geschichte :D

30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?

Danke allen Bloggern, die "Legend - Fallender Himmel" rezensiert haben und so einen Hype darum ausgelöst haben! Ohne euch hätte ich dieses Buch sicher nicht gelesen :) Und an Damaris, denn ohne sie hätte ich dieses Buch nicht einmal lesen können, weil ich es bei ihr gewonnen habe :) Schaut mal bei ihr vorbei, sie hat einen tollen Blog *.* *Damaris liest* Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, die Fragen zu beantworten! Ich kann verstehen, warum ihn so viele machen ^^ Und wenn ihr ihn auch machen wollt, dann wünsche ich euch genauso viel Spaß! Ich schmelze ihn hiermit und mache noch viele weitere draus (Genau wie meine Medaillen, höhö) :D Ich weiß zwar nicht, wer der Erfinder dieses Tags ist, aber er ist ein Genie! :)


wallpaper-1019588
Ringelblume Steckbrief
wallpaper-1019588
Preiswertes Outdoor-Smartphone Motorola Defy 2021
wallpaper-1019588
[Comic] Venom by Donny Cates [3]
wallpaper-1019588
Telefon Test 2021: Vergleich der besten Telefone