Defereggental: Auf zum Almrosenfest in St. Jakob

Im Hochtal der Hohen Tauern sind auch Allergiker richtig
St. Jakob/Defereggental (dialog - internet-zeitung) - Almrosen, Alpenrosen, Almrausch, die lila und rot blühende Rhododendron-Art hat viele Namen und macht zur Blütezeit die Landschaft rund um den Obersee am Staller Sattel im Osttiroler Defereggental zu einem Natur-Gemälde. In St. Jakob wird die Almrosenblüte und der Start in den Sommer seit Jahren mit einem Fest begangen, und so feiert man am Wochenende des 23. und 24. Juni das 14. Almrosenfest mit seinem bunten Programm.
Ob bei den Jagdhausalmen, einem der ältesten Almensembles des Alpenraums, oder rund um den Obersee, über 2.000 Meter hoch am Passübergang Staller Sattel: Während der Almrosenblüte wirkt die Landschaft mitten im Nationalpark Hohe Tauern noch malerischer als sonst. Reisende haben die Gelegenheit, dieses einzigartige, prächtige Naturschauspiel hautnah mitzuerleben: Spazieren, wandern oder radeln Sie mit dem (Elektro-)Bike durch die tiefrosa bis kräftig rot gefärbte Landschaft zu den verschiedenen Ausflugszielen.
Für gute Unterhaltung ist beim 14. Almrosenfest am Samstag, 23. und Sonntag, 24. Juni, gesorgt: Das Musikangebot reicht von traditioneller Blasmusik heimischer Musikkapellen bis hin zu bekannten Gruppen der volkstümlichen Musikszene, wie etwa die Lavanttaler oder das Wolayersee Echo. Neben musikalischen Genüssen lässt ein buntes Rahmenprogramm das Almrosenfest zu Beginn der Sommersaison zu einem Highlight werden: Ein rundes Musikangebot, kulinarische Schmankerln, ein kunterbuntes Kinderprogramm, sowie ein Handwerkerdorf.
Wer das Naturschauspiel erleben und mit festlicher Unterhaltung verbinden will, sollte sich den Termin vormerken. Die Tourismusregion Defereggental hat dafür Pakete geschnürt, wobei verschiedenste Unterkünfte zur Auswahl stehen. Die Drei-Tagespauschale ist bereits ab 80 Euro, die siebentägige ab 220 Euro buchbar. Hier finden Sie das detaillierte Almrosenfest-Programm sowie die Pauschalangebote: http://www.almrosenfest.at
Da schon jetzt überall die Pollen fliegen, sollten sich auch Allergiker einmal mit dem Hochtal auf der Südseite der Hohen Tauern beschäftigen: Es gilt als weitgehend allergenfrei. Das zeigen auch Untersuchungen der Uni Innsbruck. Viele Betriebe haben sich außerdem ausstattungsmäßig auf Allergiker eingestellt. Weitere Informationen gibt’s unter http://www.allergiefrei.at
Nähere Auskünfte bei der Urlaubsregion Defereggental, A-9963 St. Jakob, Telefon. 0043 (0)50 212 600, Fax: 0043 (0)50 212 600-2, E-Mail: defereggental @ osttirol.com, Internet: http://www.defereggental.com

wallpaper-1019588
DIY - Bauchtaschen Upcycling | The Nina Edition
wallpaper-1019588
Flüge zwischen den Inseln werden ab 8. Juni Realität
wallpaper-1019588
Apple verdoppelt Preis für RAM-Update
wallpaper-1019588
[Rezension] Andreas Winter „Heilen durch Erkenntnis“