Defekt ist nicht gleich defekt

Ein Bekannter hat mir vor kurzem einen angeblich defekten Dell Monitor, genauer gesagt das Modell P2214H, vorbeigebracht. Aussage zum Defekt: „Du kennst dich doch mit Computern aus. Ich habe dir einen defekten Monitor, der sich nicht mehr einschalten lässt. Falls du ihn wieder zum Laufen bekommt darfst du ihn behalten.“ Der Monitor wurde im August 2013 hergestellt, ist also erst 4 Jahre alt. Der %TITLE% wurde soeben Monitor ist vor einiger Zeit auf die Ecke gefallen und geht seit diesem Tag angeblich nicht mehr an.

Also hab ich mir mein ThinkPad geschnappt, ein VGA-Kabel und ein Stromkabel gesucht, alles angeschlossen, ein paar Mal auf den Ein/Aus-Schalter gedrückt, der Monitor ging an und zeigte ein meinen Desktop an. Ich vermute dass bei dem Fall auf die Ecke sich irgendwie der Ein/Aus-Schalter verhackt hat und deswegen der Monitor deshalb nicht mehr anging.

Defekt ist nicht gleich defekt

Der Fall auf die Kante sorgte für einen Bruch am Gehäuse, welches die Stabilität aber kaum beeinträchtigt. Wenn ihr wollt kann ich den Monitor in einem separaten Beitrag näher vorstellen.

Anzeige


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte