Das Warten geht weiter. Schanzer verlieren beim Hinrundenfinale

Der FC Ingolstadt 04 bleibt nachdem Hinrundenfinale zuhause gegen Eintracht Braunschweig, Schlusslicht in der zweiten Bundesliga. Vor 4650 Zuschauern im Sportpark unterlagen die Schanzer mit 0:1. Seit dem 21. Januar 2010 (4.300 Zuschauer  gegen Duisburg) kamen nicht mehr so wenig Zuschauer in den Sportpark.
Nachdem die Schanzer in Cottbus ihren ersten Punkt holten (0:0), wollte man gegen die Eintracht den nächsten Schritt nach vorne machen. Trainer Tomas Oral veränderte sich seine Mannschaft im Vergleich zum letzten Spiel nicht.
Die Zuschauer bekamen in den ersten 15 Minuten, schwachen Fußball zu sehen. Beide Teams zeigten wenig Aktionen nach vorne. Für das erste Raunen im größtenteils leeren Stadion sorgte Caiuby. Nach einer scharfen Flanke von Leitl, köpfte er nur knapp am Tor vorbei. Es war die einzige Torchance der Schanzer im ersten Durchgang. Danach meldeten sich die Gastgeber vom Spielbetrieb komplett ab. "Nach der 19. Minute wurden wir immer unsicherer bis wir uns den Ball selbst reingehauen haben", sagte Oral nach dem Spiel auf der Pressekonferenz. In der 44. Minute war Kumbela nach einen Missverständnis zwischen Verteidiger David Pisot und Torwart Ramazan Özcan, der lachende Tritte. Nach einer harmlosen Flanke von von Boland, kam Özcan aus dem Tor heraus, Pisot köpfte über den Keeper hinweg und Kumbela schob zur Führung ein. Ein geschenktes Tor für Braunschweig, die bis dato wenig nach vorne zeigten.
In der Halbzeit Pisot für Quaner weichen. Matip rückte in die Innenverteidigung. Ingolstadt wollte das Spiel nochmal drehen und zeigte dass auch auf dem Platz. Caiuby vergab in der 57. Minute wieder eine gute Kopfballchance. In der 68. und 72. Minute vergab Buddle zwei gute Kopfbälle. Wieder einmal war auch die Bilanz aus Ecken zu schwach. Aus neun Ecken erarbeitete sich Ingolstadt keine gefährliche Torchance. In der 81. Minute hatte Kumbela, die Chance das Spiel zu entscheiden. Nachdem er an der Strafraumgrenze entlang rannte ohne gestoppt zu werden, zog er aus 16 Metern zentral ab. Sein Schuss ging nur knapp am Pfosten vorbei. Kurz vor Schluss hätte der eingewechselte Romain Dedola der Held des Abends werden können. Doch aus kurzer Distanz, schoss er in die Hände von Braunschweigs Torwart Davari.
Ingolstadt bleibt auf dem letzten Platz hängen und muss weiter auf seinen dritten Saisonsieg warten. Bei den Schanzern gehen bereits jetzt langsam die Lichter aus. In der Offensive fehlt einfach die Durchschlagskraft.
FC Ingolstadt 04: Özcan (4) - Görlitz (3,5), Biliskov (3), Pisot 5 (46. Quaner/ 3,5), Schäfer (3,5) - Bambara 4,5 (82. Dedola /-), Matip (3,5) , Buchner 4,5 (80. Akaichi/-), Caiuby (3,5), Leitl (4) - Buddle (4,5)
Tore: 0:1 (44.) Kumbela
Zuschauer: 4650, Sportpark Ingolstadt
DIE BILANZ NACH DER HINRUNDE
HEIMBILANZ
11. Platz - 2 Siege - 3 Remis - 3 Niederlagen (12:12 Tore) - 9 Punkte
Letzte Saison:  17. Platz - 2 Siege -2 Remis - 5 Niederlagen (10:13 Tore) - 8 Tore
AUSWÄRTSBILANZ
18. Platz - 0 Siege - 1 Remis - 8 Niederlagen (7:26 Tore) - 1 Punkte
Letzte Saison: 1 Sieg - 1 Remis - 6 Niederlagen (9:15 Tore) 4 Punkte
GESAMT
18. Platz - 2 Siege - 4 Remis - 11 Niederlagen (19:38 Tore) - 10 Punkte
Letzte Saison: 17. Platz - 3 Siege - 3 Remis - 11 Niederlagen (19:28 Tore) - 12 Punkte
Beste Torschützen:
Buddle, 6 Tore
Mo. Hartmann, 5 Tore
Leitl, 3 Tore
Buchner, 2 Tore
Knasmüllner, 1 Tor
Metzelder, 1 Tor
Pisot, 1 Tor
VERGLEICH - Mannschaften die am 17. Spieltag Letzter waren und wo sie am Ende der Saison landeten
Saison 2010 / 2011: 
Hinrunde: 18. Bielefeld (2S/1R/14N) 7 Punkte
Rückrunde: 18. Bielefeld (4/8/22) 17 Punkte
Saison 2009 / 2010
Hinrunde: 18. Ahlen (1/5/11) 8 Punkte
Rückrunde: 18. Ahlen (5/7/22) 22 Punkte
Saison 2008 / 2009
Hinrunde: 18. FSV Frankfurt (2/7/8) 13 Punkte
Rückrunde: 18. Wehen-Wiesbaden (5/12/17) 27 Punkte
Bemerkung: Frankfurt konnte sich noch knapp retten und landete mit insgesamt 38 Punkten schließlich über dem Strich. In dieser Saison stieg der FC04 nachdem Aufstieg gleich wieder ab.
Saison 2007 / 2008
Hinrunde: Carl Zeiss Jena(4/4/9) 16 Punkte
Rückrunde: Carl Zeiss Jena (6/11/17) 29 Punkte
Saison 2006 / 2007
Hinrunde: Eintracht Braunschweig (1/6/10) 9 Punkte
Rückrunde: Eintracht Braunschweig (4/11/19) 23 Punkte
Saison 2005 / 2006
Hinrunde: LR Ahlen (2/6/9) 12 Punkte
Rückrunde: Sportfreunde Siegen (8/7/19) 31 Punkte
LR Ahlen stieg am Ende ab, als 17.
Saison 2004 / 2005 
Hinrunde: Rot-Weiß Essen (3/7/7) 16 Punkte
Rückrunde: Rot-Weiß Erfurt (8/9/17) 33 Punkte
Rot-Weiß Essen stieg als Vorletzter punktgleich mit Erfurt ab. Lediglich sechs Tore trennten beide Teams.

wallpaper-1019588
Dragon Ball Symphonic Adventure in Düsseldorf abgesagt
wallpaper-1019588
Außerordentliche Änderungskündigung des Arbeitgebers zur Lohnreduzierung kann zulässig sein!
wallpaper-1019588
Embrace – Du bist schön. Ein Dokumentarfilm von Taryn Brumfitt
wallpaper-1019588
Mit Rilke verliert der Zeitbegriff an Bedeutung
wallpaper-1019588
# 171 - Drogenschwemme am Atlantik
wallpaper-1019588
Omicron
wallpaper-1019588
Trailer: Wildlife
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Sprache der Dornen