Das Sommercamp 2012

 

Nun ist es also wieder vorbei, viel zu kurz und mit allen möglichen Erinnerungen behaftet, wie eh und je. Nachdem nun noch einige Bilder ankamen, danke, danke, danke, wollen wir in “Medias Res” gehen ..

image

Okay Leute, Taschentücher bereit? Zwinkerndes Smiley

Nun gut, DAS ist vielleicht etwas übertrieben, aber wer weiß, bei dem einen oder anderen, kann es sehr gut möglich sein, daß geheult und/oder getrauert wurde ..

Na, und wenn schon?

Weil, wenn man realisiert, daß diese Menschen, die man grade nur wenige Tage gesehen und gesprochen hat, von denen man nur einige Kommentare kannte und keine Fotos, einem NÄHER stehen als bei manchen die eigene Familie, dann ist dies zwar einerseits eine wirklich tolle Erfahrung, aber es macht dich auch ein Stück traurig.

Ich weiß es noch wie heute, wie ich mich nach bei meiner ersten Teilnahme, 2008 fühlte. Im Prinzip hat sich da wenig geändert, außer vielleicht, das dieses Gefühl intensiver wurde. Da wusste ich dann ganz genau, dies ist meine “geistige Familie”. Und dieses Gefühl haben wohl die meisten empfunden, welche dieses Treffen erlebten, mag sein, in unterschiedlicher Ausprägung und Intensität  ..

image

Wingman(Stefan), sorry, der Namen des blonden Kollegen ist mir entfallen, Angelika und Kirstin;

Ein Gefühl von Traurigkeit insofern, wenn einem bewusst wird, wie einfach das Leben doch wäre, würden ALLE Menschen auf solch eine Weise miteinander umgehen und kommunizieren. Frei von Dünkel, von Intoleranz und umgeben von einer “persönlichen Grundschwingung”, wo jeder gleich-gültig, oder zumindest doch so angenommen wird, wie er/sie halt ist ..

Wie schön wäre es, würde solche Menschen in der persönlichen Umgebung wohnen, würden Nachbarn, Arbeitskollegen, Vorgesetze sein. Dann wäre es aus und vorbei, mit dem alltäglichen Kampf, dem absolut sinnlosen “hauen und stechen”, dem “Mobbing” in Firma – und Berufswelt, oder dem herumplagen mit zänkischen Nachbarn, frustrierten Onkeln und Tanten, usw. 

Wie wunderbar wäre das? Es wäre doch so einfach, es bräuchte dazu “nur” Menschen, die IN SICH ruhen, die eine innere Zufriedenheit besitzen, die, auf welche Weise auch immer gelernt haben, sich SELBST zu mögen … und sich einfach angenommen haben, wie SIE SIND! Oder die wenigstens daran arbeiten ..

image

Ja, es ist wahr, am liebsten hätte ich mir einige von euch, einfach in die Tasche gesteckt und mit nach Hause genommen! Macht euch nichts draus, so geht’s mir jedes Mal ..

Einfach “tschhhhh, tschhhhh”, rasch meinen “Phantasie-Spezialminiaturspray” angewendet und “husch, husch, ins Körbchen” mit euch .. Zwinkerndes Smiley

image<-Quelle: <- Öhm – wer, ich? Nein ..

Keine Sorge, liebe Leute, so naiv bin ich jetzt auch wieder nicht, mir ist schon klar, daß auch “andere Menschen” dort vertreten waren. Die, wenn überhaupt, von Bewusstseinsarbeit oder Spiritualität wenig Ahnung hatten, vielleicht auch nicht dafür interessierten. Oder, wenn doch, nichts davon lebten. Und damit wir uns hier auch richtig verstehen:

DAS ist sicher keine Bedingung oder so, letztlich ist ja eh jeder selbst, seines Glückes Schmied. So abgenutzt dieser “Spruch” sein mag, so wahr ist er auch ..  es ist nun wirklich keine Pflicht, da die Website “Earthfiles”, wo die ursprüngliche Idee zum Treff ausging, eine “Grenzwissenschaftliche Plattform” darstellt, sind alle möglichen Leute vertreten.

Das ist auch in Ordnung, kein Problem, ich habe oftmals sogar feststellen müssen, daß nicht jeder dafür geeignet, bzw. noch nicht bereit dafür ist, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen.

Unter Gleichgesinnten – und als solche betrachte ich die MEISTEN von euch, selbst, wenn es nicht möglich wurde mit allen zu sprechen, oder uns näherzukommen – sollte es möglich sein auch Dinge anzusprechen, die nicht “so toll” sind ..

Wie etwa, das es nahe liegt daß die astralen 4 D Wächter versuchen, ein Zusammentreffen positiver Menschen zu sabotieren, da muss ich gar nicht viel überlegen .. da muss sich in ihnen ja alles sträuben und zusammenziehen Smiley mit geöffnetem Mund … und ich hab’s ja auch schon erlebt, so isses nicht. Möglich wäre durchaus, das es wieder versucht wurde, aber da müssen sie schon früher aufstehen ..

image   Quelle:- >

Aber mir fiel bei einigen Leuten, fast schon extrem auf, wie sie nahezu alles in ihrem Leben darauf bezogen. Negative Frequenzen hier, und negative Frequenzen da, würden in ihrem Leben ständig vorhanden sein. Mag sein, das einige Leute so sensitiv sind dergleichen zu spüren, oder wahrzunehmen, aber ich bezweifle ernsthaft, daß man allen Dingen, die einem im Leben passieren, die “Schnapsnasen der 4 D Ebene” dafür verantwortlich machen kann.

Ja, sicher, sie lieben es Gefühle der TRENNUNG, MISSTRAUEN und ZWEIFEL zu säen. Ich weigere mich aber, ihnen solche Macht einzuräumen, außerdem sollte da die Frage gestellt werden: WAS ist so wichtig an einem, daß sie dies tun würden/sollten?

Dies wirft auch die Frage nach den Ressourcen auf: Wer sagt, es wären so viele, daß sie beliebig viele Menschen terrorisieren und manipulieren können? Nein, ich denke vielmehr, sie suchen sich schon ihre “Pappenheimer” aus, welche, die etwa öffentlich auftreten und viele Menschen erreichen können .. und es gibt so viele Möglichkeiten, die meisten nehmen ihnen doch die Arbeit ab, indem sie permanent vor der Glotze abhängen.

Sobald in einem Verstand ein “Rädchen” anspringt, daß riesige “Einkaufskörbe” voller “vielleichts”, “wäre das echt möglich” und “so eine Sauerei” anschleppt, die letztlich zu überhaupt nichts gut sind – außer zu einem: UNFREIHEIT herzustellen, da hat man doch so gut wie gar nichts mehr, in seinem eigenen Leben zu melden. 

DAS hat dann mit “aufgewacht sein” wenig zu tun. Auch wer aus dem einen Gefängnis ausgebrochen ist, läuft real Gefahr, ins nächste wieder hineinzustolpern .. das kann ganz schnell gehen. Da ist eigentlich niemand davor gefeit ..

image<-Quelle:

Hört man sich bei den Leuten um, welche zumindest etwas Ahnung davon haben, dann kriegt man vielmehr mit, daß es immer weniger solche Manipulation gäbe.

Aber natürlich, sie existiert nach wie vor, aber es würde nicht schaden, sich etwas zurückzunehmen und ZUERST einige durchwegs praktische Überlegungen anzustellen .. bevor man wirklich, für sich derartiges in Erwägung zieht.

Aber abgesehen davon, gab’s wenig zu meckern, ich war, wie jedesmal, komplett überrascht über die Menschen und ihre Gesichter, welche ich dann den Kommentaren zuordnen konnte.

Es ist wirklich unglaublich, es haut mich immer wieder um, deswegen sind diese paar Tage einfach vieeeeeeeeeeeeeeeeeeeel zu kurz, wirklich wahr, Freunde. Man braucht ja alleine schon 2 Tage, um sich zu orientieren, einzuordnen und auch das “näher kommen”, all dies benötigt Zeit .. 

EI, WEN haben wir denn DA? Sieh an, mein Freund Helmut! Grinst er nicht zum “anbeißen? Uff, hast mich wieder mal gerettet .. Zwinkerndes Smiley

image

Hättest du nicht die Wiese hell erleuchtet, wer weiß, ob ich mein Flugzeug landen und ins Zelt gefunden hätte .. Smiley mit herausgestreckter Zunge Und ich danke dir nochmals, für das geile Geschenk! Du hast keine  Ahnung, wie ich mich darüber gefreut habe. Mit Helmut hat mich vom ersten Augenblick, wo ich ihn gesehen hab` etwas verbunden, fragt mich nicht was, aber es ist da .. gelle? 

image

Na, wenn DAS nicht mein persönlicher “Totschläger”, aus den ewigen Jagdgründen ist. Party-SmileyLass dich rasch nochmal drücken, Alfons, lieber Freund, auch unser Abschied war viel zu schnell, aber auch du wirst erleichtert und froh gewesen sein, endlich wieder zu Hause anzukommen.

Diese Fahrt schlaucht jedesmal wieder, aber ich würde sie immer wieder machen.  Und guck, hinter dir ist das “wachende Adlerauge”, unsere Christa ..

Muss ich da viele Worte über Christa verlieren? Schon einige haben bestätigt, daß Christa und Ich uns schon sehr lange kennen würden, wer weiß, vielleicht “alte Seelen”, anscheinend erkennen Außenstehende sowas schneller. Aber auch mir ist schon früh aufgefallen, “mit der versteh ich mich einfach Blind” ..

Zumindest in vielen Bereichen, wie immer bestätigen Ausnahmen solche Regeln ..

image

Und hier, ein ganz spezielles Exemplar der Gattung “Schweizer Chaukee”, ich hab’s dir schon geschrieben, lieber Freund: Ich bin sehr froh drüber gewesen, daß du dir den ganzen Weg angetan hast, obwohl du gleich wieder zurückfahren musstest. Kunststück, eine schwangere Frau zu Hause, die lässt man nicht alleine .. ja, ein echter “Schweizer Chaukee”, eindeutig mit dem “Prädikat wertvoll”! Zwinkerndes Smiley

image

Jutta, Aeneas, Helmut, Monika(Petra), Chaukee;

image

Ah, Helmuts “amerikanische Bibliothekarin” und Frau an seiner Seite”, Jutta, und im Hintergrund der “schnarchende Johannes”  Zwinkerndes Smiley

Liebe Jutta, es tut mir wirklich leid, ich habe völlig verschwitzt daß du Geburtstag hattest!  Menschiii, erst auf der Heimfahrt fragte mich Christa, ob ich dir gratuliert hätte .. (UUUUII..)  aber, das hole ich hiermit nach:

Alles Gute und liebe zu deinem 30. Geburtstag! Smiley mit geöffnetem Mund Mögest du jedes Jahr 30 werden!

 image

Und wen haben wir hier? Ein weiterer Landsmann, Konrad, daneben seine Frau, tut mir leid, ich wünschte, ich könnte mich teilen oder so, es bleibt einfach zu wenig Zeit, um mit allen lange genug zu sprechen. Aber ihr kennt das alles selbst, wenn man vertieft ist und mit Leuten diskutiert – wusch, wusch, die Zeit fliegt nur so dahin …

image

Aeneas, Helmut und Monika(Petra);

image

Cem, mit Horst im Hintergrund, lieber Cem, ich wünsche dir alles Gute bei deinem Umzug, hoffentlich klappt alles wie am Schnürchen und so, wie du es dir vorstellst. Schön, daß du doch noch gekommen bist, der kleine Wermutstropfen jedoch ist, das Andreas (Grimoire) nicht gekommen ist. Darauf hatte ich mich gefreut ..

image

Uwe brauche ich wohl keinem vorzustellen, er sorgt meistens selbst dafür, daß er einem nachhaltig in Erinnerung bleibt. Schade, das dieses Jahr kein Vogel in seine Hand flog – daß kann er wirklich beeindruckend. Nächstes Mal werden wir uns übers Buch unterhalten, okay? D.h. falls du es bis dahin noch liest ..

Horst und Mirjam, ihr beide habt mich – wie soll ich sagen, verblüfft, ja, daß ist das richtige Wort! Verblüfft! Mirjam ist ja längst schon eine “alte Bekannte”, sie kommentiert oft und beteiligt sich an diversen Diskussionen. Hoffentlich kommt das jetzt nicht komisch rüber, aber die “Mirjam ohne Gesicht”, wird von der “Mirjam MIT Gesicht” überschattet. Ich weiß, wir alle kommen “in Natura” anders rüber, wir sind Menschen, wir haben meist kleine Fehler und Mängel, ihr wisst schon Äußerlichkeiten – die Menschen, “die ohne Gesicht” sind, von denen man nur die Kommentare kennt, wirken oft “perfekter”, weil “glatter”.

Aber dies ist das Leben, wir sind nun Mal NICHT perfekt, aber Mirjam schlägt dem “Gesichtslosen Perfektionismus” glatt ein Schnippchen ..   Mirjam und Horst, schön daß ihr da wart, das wir uns kennengelernt haben. Und danke nochmal, für deinen Rat bezüglich der Heilerin. (Hab’ schon einen Termin bekommen .. )

image

Auch weia, Daniel, wie ist DAS denn passiert? Etwas verwackelt geworden, sorry, naja, was soll man machen, aber dafür hab ich dich letztes Jahr voll im Bild gehabt .. ich wünsche dir alles Gute, für deine Unternehmung, deren Schilderung mir wirklich gut gefallen hat, so sie realisierbar ist. Mögest du deinen Traum verwirklichen .. 

Ganz LINKS im Bild, Freund Manuel, aka Geistermeister, sorry, irgendwie sind einige Bilder nicht richtig geworden .. 

image

Ach, herrje, schande, schande, schande, meinst du, mir würde dein Name wieder einfallen? Ich kenne alle deine Nicknamen, aber ich weiß grad nicht mehr deinen “echten Namen” ..  jedenfalls, du weißt, wir beide kennen uns seit dem ersten Treffen und ich freue mich, daß du dich so gut “gemacht” hast! Ha! Es ist mir wieder eingefallen, Aeneas, also doch nur ein “Mini Alzheimer” .. jedenfalls, deine Freundin und Du, ihr passt gut zusammen, sieh bloß zu, daß es so bleibt .. (hmm, aber Nadine war letztes Jahr da, oder ist das ihr Name?)

image

Wen haben wir denn da? Wenn das mal nicht unsere “Haus-und Hof Kritikerin” Monika aka Petra ist! Neben ihr Christa – erstaunlich finde ich, und zwar immer wieder, daß Petra mit ihrer Intuition so oft Recht behält. Wenige Menschen besitzen eine so gute Spürnase, allerdings hat sie sich auch schon in einige Dinge “verrannt”, dennoch halte ich stets inne, wenn Petra Kritik anbringt. Nicht, daß ich das bei anderen nicht tun würde, ich überdenke alles und jedes, da mache ich vor NICHTS halt. Aber Petra hat zugegebenermaßen, oftmals auch richtig gelegen ..  da hab`ich auch kein Problem damit .. ganz im Gegenteil, bin ich dankbar für einen solch guten “Seismographen” .. ähm, sorry, “Seismographin”, eindeutig weiblich .. 

 image

Okay, und nun sehen wir Johannes, mit vollem Blick auf seine “Vorderfront” .. über den Typ daneben, muss keine große Rede gehalten werden. Jesus, was hab ich für nen Sonnenbrand abgekriegt ..

Johannes, Johannes, Joe, wie wir ihn auch nennen, du warst auch eine positive Überraschung. Nachdem du letztes Jahr nicht dabei warst, war ich ziemlich neugierig auf dich. Leider hatten wir zu wenig Gelegenheit, uns etwas mehr miteinander zu unterhalten. Und du hast ja auch, wie eine Biene beim Nektarsammeln, mit dem einen und anderen Gespräche angefangen, diskutiert, wenn ich nach dir gesucht habe, warst du nicht da, aber nun ja, ich will nicht klagen.

Das nächste Mal klappt’s bestimmt besser, es ist wirklich sehr wenig Zeit, bei so vielen und so verschiedenen Menschen. Jeder von uns hat einen etwas anderen Rhythmus, keiner ist in der Lage, Stundenlang “durchzuquatschen” .. vor allem nicht, bei diesen Themen.  Dann ist man irgendwann “voll” und das gesagte muss sich “setzen” können .. jede andere Herangehensweise wäre nicht sehr authentisch ..  uuuuund schwuuupps, schon ist wieder ein Tag vorüber .. Verwirrtes Smiley

Ich denke, ein jeder kann das nachvollziehen! Dennoch, das wenige was wir geredet und gescherzt haben, hat mir auf Anhieb gezeigt, aus welchem Holz du geschnitzt bist. Schön, mein Alter,  daß du gekommen bist!

image

Mirjam und Johannes(Joe), im Gespräch versunken ..

image 

Angelika, die alte Kämpferin, sie ist auch jedes Jahr da, ich freue mich daß es dir gut geht. Der “neue Look” steht dir übrigens gut, sehr Vorteilhaft, wenn ich das so sagen darf .. Zwinkerndes Smiley 

Alles in allem, liebe Freunde und Leser/innen, war es wieder ein vieeeeel zu kurzes, aber schönes Zusammenkommen mit vielen interessanten Leuten, mit Menschen, die man eigentlich gerne täglich um sich haben möchte.

Aber wir sind auf dem Wege dorthin, die Zeit beginnt immer “schneller” zu laufen, eine vielleicht subjektive Auswirkung, beim Schwingungsangleich des Magnetfeldes .. und abschließend, Worte aus einer E-Mail, die ich heute von Alfons erhielt:

So sollte "wird" es überall sein. WIR SIND DABEI .. “ ..

YEP, ihr Lieben, so soll, so wird es sein .. Zwinkerndes Smiley

PS.: Was haltet ihr übrigens von der Idee, die Helmut angesprochen hat? Er meinte – und ich persönlich wäre sehr dafür, daß wir doch SELBER ein Treffen veranstalten könnten. Ich meine, einmieten kann sich dort JEDER, wäre das eine Idee? Und vielleicht einige Tage dranhängen, oder überhaupt ne Woche dort bleiben, dann kommt auch jeder dazu “aufzutauen”, nicht jeder ist da gleichschnell  ..

Darüber könnte man doch diskutieren, richtig? Zwinkerndes Smiley



wallpaper-1019588
[Comic] Batman – Die Reise [1]
wallpaper-1019588
ZTE Axon 40 Ultra Space Edition bietet Keramik-Design
wallpaper-1019588
Energie sparen – 10 Fehler, die den Energieverbrauch erhöhen
wallpaper-1019588
[Manga] Bis deine Knochen verrotten [4]