Das Sofa im neuen Gewand: Alte Sitzmöbel aufpeppen

Das Sofa im neuen Gewand: Alte Sitzmöbel aufpeppen

Das Sofa ist das kuschelige Herzstück eines jeden Zuhauses. Hier wird es so richtig gemütlich, wenn der Alltag einmal vor der Tür bleibt. Ohne Sofa fehlt dem Wohnbereich ein ganz entscheidender Wohlfühlfaktor, denn das Sofa ist nicht nur der perfekte Ort für ein kleines Nickerchen zwischendurch, sondern auch für gemütliche Kuschel- oder Fernsehabende und natürlich für geselliges Beisammensein mit lieben Menschen. Ob Wohnlandschaft, Chaiselongue oder schicker Mehrsitzer - für jeden Geschmack gibt es das passende Sofa, das sich optimal in das Wohnambiente einfügt.

Aber was passiert mit dem guten Stück, wenn der Einrichtungsstil eine Generalüberholung bekommt oder wenn das kuschelige Möbelstück zum Beispiel nach einem Umzug einfach nicht mehr ins Bild passen will? Viele Menschen begrüßen eine solche Gelegenheit, wieder einmal frischen Wind in die eigenen vier Wände zu bringen und nach Herzenslust in den Möbelhäusern nach einem neuen Lieblingsstück zu suchen. Aber nicht immer muss das alte Sofa tatsächlich ausrangiert werden. Es gibt viele kreative Möglichkeiten, um dem Kuschelobjekt ein tolles Facelifting zu verpassen. Viele Ideen sind gar nicht teuer und können mit ein wenig Zeit und Muße zu Hause selbst umgesetzt werden.

Do it yourself oder ab zum Profi?

Die einfachste Möglichkeit, einem Sofa ein neues Gewand zu verleihen, ist wohl der Besuch beim Fachmann. Viele Möbelhäuser bieten als besonderen Service die Überarbeitung von Möbeln an. Sie versehen das alte Möbelstück auf Wunsch mit einem neuen Bezug, bessern schadhafte Stellen aus und kümmern sich auch darum, dass durchgesessene Stellen wieder den alten Sitzkomfort erhalten. Je nach Material, Alter und Beschaffenheit des Sofas kann so ein Facelifting beim Fachmann allerdings einige Zeit in Anspruch nehmen und ist häufig auch nicht ganz billig.

Bei sehr alten oder sogar antiken Möbelstücken ist die Behandlung vom Profi ihr Geld auf jeden Fall wert, denn solche Stücke brauchen besondere Pflege und Fachkenntnis. Bei einfachen Leder- oder Polstermöbeln aus dem Möbelhaus kann das gewünschte Ergebnis allerdings oft auch in Eigenregie erreicht werden.

Dabei ist es zunächst einmal wichtig, sich ganz genau zu überlegen, ob nur das Äußere des Möbelstückes seine besten Zeiten gesehen hat oder ob auch die Sitzqualität gelitten hat. Ist das Sofa immer noch bequem und in seinem Kern gut erhalten, gilt es herauszufinden, was an dem Stück besonders gut gefallen hat und was der Grund war, warum es seinen Weg ins heimische Wohnzimmer gefunden hat. Der grundlegende Charakter eines Möbelstückes kann bei der Umgestaltung durchaus erhalten bleiben, wenn er noch immer zum persönlichen Einrichtungsgeschmack passt.

Anschließend heißt es dann endlich kreativ werden und dem alten Sofa neues Leben einhauchen. Do it yourself liegt voll im Trend und mit ein wenig Geschick und kreativen Ideen lässt sich aus einem alten Sofa schnell und kostengünstig ein neues Lieblingsstück zaubern.

Mit diesen Tipps erstrahlt das Sofa bald ein neuem Glanz:
    Der individuelle Hingucker: Kissen in kreativen Designs

Es klingt fast ein bisschen zu einfach, um wahr zu sein, aber schon mit ein paar geschickt ausgewählten Kissen lässt sich der Look eines Sofas merklich verändern. Form, Größe, Farbe und Muster spielen dabei eine entscheidende Rolle. Vielleicht ist statt weniger großer Kissen jetzt einmal Zeit für viele kleine.

Hat sich das Farbkonzept des Wohnzimmers grundlegend verändert? Wunderbar! Mit Kissen lassen sich perfekt angepasste farbliche Akzente setzen und schon sieht das Sofa aus, als hätte es schon immer in das neue Einrichtungskonzept gehört.

Bei Mustern ist allerdings Vorsicht geboten. An zu ausgefallenen Designs hat man sich schnell satt gesehen und sie können besonders in eher kleinen Räumen für Unruhe sorgen. Wer trotzdem nicht ganz auf Muster verzichten möchte, kann zum Beispiel einige unifarbene Kissen mit wenigen gemusterten Exemplaren vermischen. So setzt das Muster hübsche Akzente ohne allzu aufdringlich zu wirken.

    Ein ganz besonders individueller Tipp: Fotokissen

Sie verleihen dem Sofa einen absolut einzigartigen Touch und machen das Wohnzimmer zur ganz persönlichen Wohlfühlzone. Kissen mit Fotodruck bieten viele Möglichkeiten, um sich kreativ zu entfalten. Ob die Wahl auf die schönsten Urlaubsfotos, einzigartige Schnappschüsse von Familie und Freunden oder ein anderes Motiv fällt, mit einem Fotokissen lassen sich ganz gezielte Akzente setzen. Ganz einfach und kostengünstig lassen sich Fotokissen direkt über das Internet gestalten, zum Beispiel bei photofancy.de. Ganz einfach eigene Fotos oder Bilddateien vom heimischen PC oder Laptop hochladen, das Kissen in einer Wunschfarbe gestalten und anschließend bestellen. Vielfach ist es auch möglich, ein Fotokissen beidseitig zu bedrucken, sodass das Motiv ganz nach Lust und Laune gewechselt werden kann.

Bei Fotokissen sollte allerdings unbedingt darauf geachtet werden, dass sie aus einem atmungsaktiven, schadstoffarmen und hautverträglichen Material gefertigt sind und mindestens bei 30 Grad in der Waschmaschine gereinigt werden dürfen. In den Trockner sollten Fotokissen grundsätzlich nicht gegeben werden, da das aufgedruckte Motiv Schaden nehmen könnte.

    Mit Überwürfen und Bezügen ein neues Bild schaffen

Schnell und einfach und ebenfalls für das kleine Budget gemacht sind Überwürfe und Bezüge. Mit ihnen lässt sich beinahe jedes Sofa mit wenigen Handgriffen grundlegend verändern. Überwürfe und Bezüge gibt es in verschiedenen Materialien, Farben, Mustern und Ausfertigungen. Sie können lose über die Sitzfläche oder das gesamte Sofa geworfen werden oder sich mithilfe von eingenähten Gummibändern wie eine zweite Haut fest um das Sofa schmiegen. Der Effekt, der sich mit solch einfachen Mitteln erzielen lässt, ist erstaunlich.

In vielen Fällen werden Kissenbezüge oder Kissen in farblich abgestimmtem Design gleich mit angeboten. Falls trotzdem nicht das Richtige dabei ist, lassen sich Kissenbezüge auch ganz einfach selber nähen. Im Video zeigt eine Bloggerin, wie kreative Designs auch ganz ohne Knöpfe oder Reißverschlüsse gelingen:

Es muss nicht immer gleich ein kompletter Überwurf sein. Auch eine schöne Decke, die einfach über die Sitzfläche gezogen wird, macht optisch viel her. Besonders beliebt sind farbliche Kontraste oder verspielte Muster. Mit den richtigen Kissen kombiniert wird auf diese Weise jedes noch so eintönig wirkende Sofa zu einem gemütlichen Hingucker. Großer Vorteil: ein so einfach verändertes Detail lässt sich jederzeit an neue Designideen oder Veränderungen des Wohnkonzeptes anpassen.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Sofa, das sich ganz individuell an die Jahreszeit anpasst? Mit hübschen Decken aus Stoff ist das kein Problem. Eine Sitzauflage für das Sofa lässt sich übrigens auch ganz einfach selber nähen. So sind den kreativen Ideen keine Grenzen gesetzt und die passenden Kissen gibt es natürlich mit wenigen Nadelstichen auch immer gleich dazu.

Ein in die Jahre gekommenes Sofa muss also nicht immer den Weg auf den Sperrmüll finden oder beim Möbelrestaurator für viel Geld aufgearbeitet werden. Ist der Sitzkomfort noch gegeben, genügen oft wenige Handgriffe, um dem alten Lieblingsstück zu neuem Glanz zu verhelfen.

Bildquelle: Abbildung 3: Video: youtube.de © https://www.youtube.com/watch?v=xl7jYOXhz28

wallpaper-1019588
Der Pretzfelder Kirschenweg - Wandern im schneeweissen Bluetenmeer
wallpaper-1019588
Der internationale Weltmaultaschentag 2019
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
LTD-Ride #2 is in the books
wallpaper-1019588
Days of Wine and Roses (dt.: Die Tage des Weines und der Rosen, USA 1962)
wallpaper-1019588
Review: Calamity of a Zombie Girl | Blu-ray
wallpaper-1019588
[Manga] Real Account [6]
wallpaper-1019588
Was und welche Daten sammelt die Coronavirus-Mobilitätsstudie der Regierung?