Das sind die neuen Reaktionen bei Facebook.

Christian Allner, B.A. 24. Februar 2016Allgemein, Design, Facebook, Marketing, Social Media, Unternehmen

Gefällt mir war gestern. Nachdem Facebook in Spanien und Irland die neuen Reaktions-Emojis mehrere Monate lang testete, sind sie seit heute auch weltweit im Einsatz.

Facebook möchte die Welt verbinden.

Facebook möchte die Welt verbinden.

Facebook wurde ja schon lange für sein Like kritisiert. Traurige oder wütende Nachrichten könnten so gar nicht ausgedrückt werden. Es gab sogar schon Gerichtsverhandlungen, die sich mit der Bedeutung des Like-Buttons beschäftigt haben. Damals entschied das Landgericht Hamburg übrigens, dass ein Gefällt mir kein Qualitätsurteil sei, sondern eher wie ein Gelesen-Vermerk zu bewerten sei (Urteil vom 10. Januar 2013, AZ.: 327 O 438/11).

Jetzt müssen die armen Juristen wohl nachverhandeln, denn Facebook hat gleich ein halbes Dutzend Emojis ausgefahren:

Facebook LIke Gefällt mir Emojis

#Facebook hat sein Gefällt mir um 6 Emojis ergänzt. Klick um zu Tweeten

Das bedeuten die neuen Emojis

Schwebt man mit der Maus über dem Like- bzw. Gefällt-mir-Button erscheinen diese sechs neuen emotionalen Ausdrücke. Hier ihre Erklärung

  1. Gefällt mir: Klassische Bedeutung. Es gefällt mir!
  2. Love: Kann man sicher unterschiedlich bewerten, aber kann alles sein von starker Zuneigung bis zum Liebesbeweis.
  3. Haha: Etwas wird als witzig oder amüsant empfunden.
  4. Wow: Man ist überrascht, überwältigt oder anderweitig unvorbereitet informiert.
  5. Traurig: Spricht für sich. Man ist traurig über eine Nachricht, bspw. ist heute Peter Lustig gestorben. Das dürfte für viele ein Anlass sein, dieses Emoji zu nutzen.
  6. Wütend: Das rote Gesicht zeigt deutlich, dass man sauer auf etwas oder jemand ist. Das kann die Nachricht sein, die Diskussion o.Ä.

Meine Meinung: Taktisch günstig platziert?

Interessant ist die Anordnung der Emojis. Die Maus ist beim Like-Button, also ist der Weg zu den positiven Gefühlen am kürzesten. Facebook hat es also so eingerichtet, dass Trauer und Wut am weitesten entfernt liegen. Das kann eine strategische Entscheidung sein, da Facebook schon immer positive Assoziationen mit dem Netzwerk verbinden wollte. Da können die wenigen Zentimeter Entfernung wirklich schon Welten bedeuten.

Die neuen Facebook-EMojis sind strategisch platziert: Zu Wut und Trauer hat man den weitesten… Klick um zu Tweeten

Christian Allner, B.A.

Christian Allner, B.A.

Inhaber bei Schrift-ArchitektChristian aus Halle (Saale) war Nach einer kaufmännischen Ausbildung war er stellv. Abteilungsleiter und studiert seit 2011Berufsorientierte Linguistik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; bislang Bachelor of Arts. Ein begeisterter Hobbykoch.
Als Schrift-Architekt hilft er seit 2011 KMUs aus der Region Mitteldeutschland darin, besser und erfolgreicher zu kommunizieren. Mit Bildungsträgern wie der Medienanstalt Sachsen-Anhalt bietet er zudem Seminare und Workshops an. Christian Allner, B.A.

Letzte Artikel von Christian Allner, B.A. (Alle anzeigen)

  • Das sind die neuen Reaktionen bei Facebook. - 24. Februar 2016
  • Das sind die beliebtesten WordPress-Plugins (Infografik) - 22. Februar 2016
  • Hier die Ergebnisse der Umfrage zu meinem Corporate Wording - 21. Februar 2016

wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Masters letzte Meldungen
wallpaper-1019588
Grundrezept: Bärlauchsalz
wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
Das Karma-Verständnis im frühen Chan
wallpaper-1019588
Foto: Zierkirsche in voller Blüte
wallpaper-1019588
„Die Chroniken“ sind im Handel!
wallpaper-1019588
Ein Hochbeet für Krisenzeiten