Das quietschblaue Gartenhaus.

Das quietschblaue Gartenhaus.Liebe Leser,

bei meiner Suche nach einem Haus bin ich nun auf ein kleines Schmuckstück gestoßen. Fesches Häuschen in traumhafter Lage, gute Rahmenbedingungen, Preis verhandelbar, gepflegt und zumindest von außen und auf den ersten Blick sehr in Ordnung. Selbstredend, dass auch drei Autominuten in die Arbeit und 15 Autominuten nach Linz ein richtig gutes pro-Argument sind.


Seitlich raus ein kleiner, schwer einsehbarer Wintergarten *selig grins*. Hinten raus ein kleiner, feiner und für mich vollkommen ausreichender, unanspruchsvoller Garten. Grad genug, um die Zehen ins Grüne zu stecken. Nicht zuviel, was meinen nicht vorhandenen grünen Daumen überfordern könnte. Und, öhm, der Garten hat ein, nennen wir es individuelles, quietschblaues Gartenhaus drin, das krakelig bemalt ist (ich schätze, es sollen Gesichter sein, die da abgebildet sind). Aha, das meinte die Eigentümerin wohl damit, ‚a bisserl was für die Enkerl hergerichtet zu haben‘.


Besagte Dame aufzuspüren, war übrigens ein kleiner Krimi. Die Gemeinde hatte nur den Namen und eine nicht aktuelle Adresse von ihr, nichts weiter. Ihre Handynummer war nur aus einer schlecht leserlichen, mit Bleistift geschriebener Zahlenkombination auf einem schon länger hängenden Zu Verkaufen-„Schild“ am Haus erahnbar und ließ Spielraum für Interpretation. Aber ich hatte Glück, und die betagte Lady dann irgendwann tatsächlich auch an der Strippe (ich tippe auf eine EMPORIA-Kundin).


Eigentlich alles perfekt. Jetzt muss es nur mehr gefallen und darf auf den 2. Blick keine Bruchbude sein :-> Ein gewisses Maß an Renovierungsarbeiten trau ich meinen Freunden dabei aber zu. *gg*


Freitag ist Besichtigungstermin. Ich bin ja schon so, so, so gespannt, wie es innen ausschaut. Ich weiß, dass sie mit Erneuerungen die letzten Jahre nicht gespart hat. Die Küche zB ist neu und erst zwei Jahre alt. Es könnte also alles sein. Zum Schreien oder zum Verlieben.


Ich hoffe, die Vorliebe für quietschblau hat ihren Weg nicht ins Haus und in Form von Fliesen- oder Wand-, oder noch schlimmer Teppichfarben gefunden. Ich hab in meinen Wien-Zeiten einiges an Wohnungen gesehen, wo ich am liebsten schreiend rausgelaufen wäre. Aber wie ich die Dame einschätze, wohnte sie gediegen und gepflegt. Und mit dem blauen Gartenhaus kann ich leben (bis ich eingezogen bin. Dann wird gestrichen.).


Tja, und wenn das für mich alles passen sollte, dann geht es erst richtig los… Zweite Besichtigung mit fachkundigem Dad und Onkel Baumeister. Wenn hier grünes Licht, dann Förderungen checken, Investitionen abstecken, mit der Bank reden, Pro und Contra abwiegen, Preis verhandeln… und dann entscheiden.


Hui, wie ist das alles aufregend!


Spiele heute Abend ausnahmsweise Lotto,

Kathi


wallpaper-1019588
Florence + The Machine stellt neuen Song “Hunger” vor und kündigt ein neuem Album an
wallpaper-1019588
Das beste Release der Woche – Get Well Soon
wallpaper-1019588
Golfen in Thailand meine Erlebnisse
wallpaper-1019588
KLAPP Cosmetics // Aroma Selection Gesichtsmasken
wallpaper-1019588
The Soul of Disco – Huge 70’s Disco Gems (Mixtape)
wallpaper-1019588
Bawion-Challenge #28 - Alt
wallpaper-1019588
Familienausflug: Krimmler Wasserfälle
wallpaper-1019588
Tonnino - Thunfischfilets in Olivenöl - Thai Chili