Das Phänomen der Felspyramiden im Bryce Canyon

DSC 7197 Pano in Das Phänomen der Felspyramiden im Bryce Canyon

Auf der Rund­reise durch den Wes­ten der USA war der Bryce Can­yon im Bun­des­staat Utah natür­lich Pflicht­pro­gramm - für mich per­sön­lich die impo­san­teste Laune der Natur, die ich bis­her erlebt habe. Diese in Bil­der zu fas­sen, ist ein hoher Anspruch ...

Dsc 7160 in Das Phänomen der Felspyramiden im Bryce CanyonDie far­bi­gen Fels­py­ra­mi­den sind auf­grund der Ero­sion durch Was­ser, Wind und Eis ver­schie­de­ner Kan­ten ent­lang des Pla­teaus ent­stan­den und form­ten meh­rere sog. Amphi­thea­ter. Der größte von ihnen ist der Bryce Can­yon mit einer Länge von über 19 und einer Breite von über 5 Kilo­me­tern (Quelle). Der Name ist  jedoch zurecht irre­füh­rend, ist der Bryce Can­yon doch nicht durch einen Fluss ent­stan­den wie bspw. der Antel­ope Can­yon oder der Grand Can­yon und damit eigent­lich keine Schlucht.

DSC 7239 in Das Phänomen der Felspyramiden im Bryce CanyonDie zahl­rei­chen dort zu bewun­dern­den, bizar­ren Fels­na­deln wer­den auch Hoo­doos genannt und  sind bis zu 60 Meter hoch. Vom obe­ren Pla­teau gelangt man idea­ler­weise zu Fuß auf einem sich in das etwa 240 Meter tie­fer gele­gene Pla­teau schlän­geln­den Weg nach unten. Vor­bei an Tou­ris­ten­scha­ren und über­di­men­sio­na­len Bäu­men, die sich durch die Fel­sen ihren Weg zum Licht gesucht haben (Ach­tung: Weitwinkel-Objektiv ein­ste­cken!), gelangt man in ruhi­gere Regio­nen des Nationalparks.

Dsc 7266 in Das Phänomen der Felspyramiden im Bryce CanyonIn die­sen Berei­chen kann man auch fernab von ande­ren Men­schen Pau­sen machen und die Natur auf sich wir­ken las­sen. Es wird nicht lange dau­ern, bis die ers­ten Goldmantel-Zwiesel nach etwas zu fres­sen bet­teln (wie übri­gens in vie­len Gebie­ten im Wes­ten der USA). Doch Vor­sicht: Es wird ein­dring­lich davor gewarnt, diese nied­li­chen Tiere zu strei­cheln, da sie ein „belieb­ter“ Krank­heits­über­trä­ger sind.

Dsc 7298 in Das Phänomen der Felspyramiden im Bryce CanyonDSC 7307 in Das Phänomen der Felspyramiden im Bryce Canyon

Der Bryce Can­yon kann auch ober­halb des Pla­teaus besich­tigt wer­den - beson­ders schöne Aus­sichts­punkte sind übli­cher­weise gekenn­zeich­net. Aber es erge­ben sich auch inter­es­sante Per­spek­ti­ven, wenn man ein­mal den nor­ma­len Weg verlässt!

Schade, dass die Sonne zu mei­nem Auf­ent­halt sehr hoch stand - beson­ders beein­dru­ckend ist es dort sicher, wenn Schnee liegt ... Icon Wink in Das Phänomen der Felspyramiden im Bryce Canyon


wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Masters, der etwas andere Rückblick
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Wenn Kinder aufstehen
wallpaper-1019588
In „Bild“: Leichte Atemprobleme – wenig später sind die Patienten tot
wallpaper-1019588
In „Bild“: Die Dimension des Corona-Sterbens wird dramatischer
wallpaper-1019588
Spitäler laden Tote in Kühllaster – oft in der Öffentlichkeit
wallpaper-1019588
Netflix: Weitere „Ghibli“-Titel sind ab sofort verfügbar