Das Paradies

… aber Feuchtigkeit stieg aus der Erde auf und tränkte die ganze Fläche des Ackerbodens. Da formte Gott, der Herr, den Menschen aus Erde vom Ackerboden und blies in seine Nase den Lebensatem. So wurde der Mensch zu einem lebendigem Wesen. (1. Mose 2:6,7)

Das Wort Feuchtigkeit ist im Hebräischen ein Wort unbekannter Bedeutung. Im Hebräischen lautet der Ausdruck für Ackerboden adamäh und das Wort für Mensch lautet adam. Der Verfasser des Schöpfungsberichtes bedient sich eines Wortspiels.

Und der Mensch sprach: „Das endlich ist Bein von meinem Bein und Fleisch von meinem Fleisch. Frau soll sie heißen, denn vom Mann ist sie genommen.“ (1. Mose 2:23)

Das hebräische Wort für Mann ist isch und das hebräische Wort für Frau ischäh. Die beiden Worte sind im Hebräischem demzufolge ähnlich.

Quellangaben:
Univ-Prof. Dr. Günter Stembberger und Sr. Dr. Mirjam Prager OSB, Pattloch Verlag 1991, Die Bibel  – Altes und Neues Tetament – Einheitsübersetzung


wallpaper-1019588
Yoga und Ayurveda Wochenende in der Oststeiermark
wallpaper-1019588
Jobverlust und Kündigung – was Sie wissen sollten
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+: Android 9 Pie bringt wohl “Tap-to-Show” für das Always-on-Display
wallpaper-1019588
MINILIKE 2018 – Flugplatz Mariazell – Fotos
wallpaper-1019588
Foto: Ein feuchtes Selfie über Bande
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 14
wallpaper-1019588
„Alle Jahre wieder, kommt das Christuskind“ – und mit ihm …
wallpaper-1019588
Handgemachte Bienenwachstücher aus Dresden - Toff & Zürpel - Gewinnspiel