Das "No Knead- Brot"

Zum allerersten Mal bin ich durch das Buch "Nudeldicke Deern" auf dieses geniale Brot aufmerksam geworden. Jetzt habe ich das Rezept mal wieder rausgekramt und backe regelmäßig.
Obwohl es eine Hefebrot ist geht es so wunderbar schnell. Wartezeit: Über Nacht.
Ich schreibe die Zutaten hier für eine kleine Kastenform auf. Das Brot lässt sich wunderbar einfrieren und bleibt sehr schön fluffig.
Zutaten:
800 g Mehl (ich nehme Dinkelmehl Typ 630)
640 ml Wasser
3 TL Salz
1 TL Trockenhefe
Zubereitung:
Alle trockenen Zutaten miteiander vermischen, dann das Wasser zugeben und alles miteinander verrühren. Es soll kein trockenes Mehl mehr zu sehen sein.
Die Schüssel fest abdecken (Folie, Deckel, Teller...) und einen knappen Tag stehen lassen.
Den (blubbrigen) Teig nach ungefähr 20 Stunden noch einmal ein paar Mal zusammenklappen/durchrühren , in die gefettete Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen (240°C) 30 Minuten abgedeckt und dann noch einmal 20 Minuten ohne Abdeckung backen.
Mindestens 30 Minuten in der Form abkühlen lassen.
Das Brot ist innen leicht feucht und schmeckt sehr gut. Hat was von Ciabatta-Brot.
Guten Appetit!
Bildrechte: S. Hagedorn

wallpaper-1019588
Kochbuch: Zart und Saftig – Geniale Fleischgerichte jenseits vom Filet | Petra Hammerstein
wallpaper-1019588
Adventbilder aus Mariazell von Anna Scherfler
wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 2
wallpaper-1019588
Ein persönlicher Rückblick
wallpaper-1019588
Butterstollen im Glas – tolle Geschenkidee [enthält Werbung]
wallpaper-1019588
Inselheizung.de
wallpaper-1019588
Der Komet Gewinnspiel
wallpaper-1019588
BAG: Ausschlussfrist und Bezugnahme im Arbeitsvertrag auf kirchliche Arbeitsrechtsregelungen