Das Netz bleibt Mixa-frei!

Das Netz bleibt Mixa-frei!Uns Walter wollte das Internet revolutionieren missionieren. Nachdem er bereits die Idee hatte, durch die Lande zu ziehen und dafür vor allem Eines erntete: Hohn und Spott, meinte er, er müsse via Facebook und Webseite das Netzvölkchen, das ungläubige, an seinem großen Wissen und seiner Erfahrung teilhaben lassen.

Jedoch… es kam wohl was dazwischen.

Wie die Süddeutsche1 schreibt, fand Herr Mixa nicht sonderlich viele Fans:

Im Internet hatte Mixa bislang ohnehin nicht allzu viele Freunde gewonnen. Wer derzeit auf Facebook nach Walter Mixa sucht, der stößt auf eine Seite mit dem englischsprachigen Wikipedia-Eintrag.

Gerade einmal 65 User haben bislang “Gefällt mir” angeklickt.

ob das damit zu tun hat, dass normale Facebook-User sich ungern von alten Männern schlagen belehren lassen wollen?

Nic

  1. http://www.sueddeutsche.de/bayern/internetplaene-auf-eis-gelegt-walter-mixa-sagt-zweiten-comeback-versuch-ab-1.1087338

wallpaper-1019588
Selbstgemachtes japanisches Fast Food: Oyakodon
wallpaper-1019588
Gemeinsam ist besser als einsam
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Hubertussee im November
wallpaper-1019588
Knackpunkt Berufserfahrung – wie Sie mit Praktika im Lebenslauf glänzen können
wallpaper-1019588
Bayernwahl 2018: NDR deckt Fake News der Kollegen auf
wallpaper-1019588
Neue Regenfälle stehen bevor
wallpaper-1019588
Dichtung und Wahrheit
wallpaper-1019588
Böses Erwachen mit WACHTTURM und Erwachet!