Das Korallenhaus

Das Korallenhaus
„Das Korallenhaus“ von Anna Levin erschien 2014 im blanvalet Verlag.

Inhalt
Nina, Biologin und Tiefseetaucherin, kehrt Deutschland den Rücken und nimmt an einem Langzeitprojekt in La Palma teil. Dort sucht sie sich ein Haus, lernt ihre neuen Kollegen kennen. Und sie lernt das Leben kennen von Serena.

Die Autorin
Anna Levin hat außer „Das Korallenhaus“ zwei weitere Bücher verfasst „Das Lied der Sturmvögel“ und „Im Schatten des Flammenbaums“. Sie kommt aus dem Norden Deutschlands.

Meinung
Cover
Das Cover sieht schön aus, ebenso die Cover von Levins anderen beiden Büchern.
Stil
Ein tolles, total schönes Buch, mit viel Gefühl geschrieben. Ein Liebesroman, den man gut lesen kann. Sogar ich habe ihn gelesen, obwohl ich (eigentlich) einen großen Bogen mache um Liebesromane. Und fand dieses Buch echt wunderschön.
Außerdem hat die Autorin es geschafft, ein brisantes Thema in den Roman „einzuweben“- die Zerstörung der Korallen. Gerade vor kurzem sah ich in einer TV Sendung Schmuck, gefertigt aus roter Koralle. Und was lese ich im Buch: sie (die rote und die schwarze Koralle) gehört zu den meistbedrohtesten Tierarten der Welt und sie sind unter Schutz gestellt!
Charaktere
Toll die Beschreibung von Nina. Dem Leser wird deutlich, dass sie noch Zeit braucht. Schwierig wird die Situation dadurch,  dass Nina Fabio jeden Tag sieht und ihm nicht ausweichen kann. Und dann noch die Drohbriefe… Auch Fabios Charkter ist gut herausgearbeitet.
Spannung
Die Drohbriefe waren eine super Idee, sie steigern die Spannung deutlich, als Leser hat man wirklich keine Ahnung, wer dahintersteckt…Aber auch,dass es mehrmals um Leben und Tod geht, ist super.
Auch die Idee mit Serena ist superschön, sie erst macht aus dem Buch eine wahre Perle.
Zusatz
Am Ende des Buches befindet sich ein Glossar, was sich als hilfreich erwies, bei der „Serena Geschichte“. Es folgen drei Seiten Anmerkungen und spätestens hier bemerkt der Leser, dass ieses Buch mehr ist als ein Liebesroman…es will zum Nachdenken bringen, es will aufrütteln. Es folgt „Literatur und Quellen“sowie die Danksagungen. Hier wird deutlich, dass Levin nicht einfach was dahingeschrieben hat, sondern dass sie sehrwohl recherchiert hat.

Fazit
wunderschönes Buch, 5 Sterne



wallpaper-1019588
5 Beauty Tools für Haare, Nägel und Make-up
wallpaper-1019588
Richtig bewerben: Recruiter der Spielebranche geben praktische Bewerbungstipps – Interview mit Christoph Hillermann von Deep Silver Fishlabs
wallpaper-1019588
LSG Rheinland-Pfalz: Elternzeit nach dem 3. Lebensjahr des Kindes kann zum Ausschluss von Arbeitslosengeld führen
wallpaper-1019588
Filmkritik zu „Findet Dorie“ (Kino)
wallpaper-1019588
#GRC – Global Reggae Charts – Ausgabe #4 – August 2017
wallpaper-1019588
Montagsfrage 21.08.2017
wallpaper-1019588
Netflix kauft Comiclabel Millarworld
wallpaper-1019588
Duden: Von „a“ bis „80er-Jahre“