Das i-Tüpfelchen

Wir haben es endlich geschafft: die Wohnung ist fertig, auch die letzte Wand gestrichen und sogar das i-Tüpfelchen haben wir angebracht. In unserem Fall ein tolles Wandtattoo, dass sich Michelle ausgesucht hat. Aber ich versuch´s mal von vorne:

Weihnachten steht ja vor der Tür (aber das sollte sich wohl mittlerweile rum gesprochen haben) und auch wir können und wollen uns nicht ganz diesem besonderen Zauber entziehen. Einen Weihnachtsbaum sucht man bei uns allerdings vergebens (da unsere wundervollen Katzentiere diesen etwas zu ansprechend finden würden) und auch blinkende Weihnachtssterne zählen nicht zu unseren Favoriten (ist ja schließlich keine Discozeit). Aber Jedem das Seine. Und unseres sind nun mal die einfacheren Farben. Nur so ein bisschen.

adventszeit weihnachtsdorf

Unsere Küche ist endlich komplett fertig. Nur ein neuer Kühlschrank wird wohl noch einziehen müssen, da das Einbaugerät für drei Personen einfach viel zu klein ist. Und ich möchte gar nicht an den Sommer denken, wenn man auch mal etwas Kaltes trinken möchte. Das wäre derzeit absoluter Luxus. Mal schauen.

Auch alle anderen Räume sind so, wie wir sie haben wollten (Ja klar, wir haben sie ja auch eingerichtet. Wäre ja schlimm, wenn es uns nun nicht gefallen würde.).

wohnzimmer kueche

Nur Michelle hatte da noch ein kleineres Problem: kein Spiegel im Zimmer (was für ein Mädel ja mal gar nicht geht) und ein freier Platz an der Wand. Aber nur ein Spiegel kann ja Jeder. Nein, da sollte schon etwas Besonderes hin und so kam sie eines Tages mit der Frage, ob sie sich dort ein Wandtattoo anbringen dürfte. Preiswert sind die Dinger nicht, aber ich mag sie durch ihre Individualität. Und ich fand die Idee super. Um so erfreuter war ich über die Anfrage von Tenstickers, ob wir Interesse an einem Test hätten. Hatten wir schon: Voraussetzung war allerdings, dass Michelle etwas findet, was ihr zusagt (Das mit dem Geschmack ist ja manchmal nicht soooo einfach).

freie-stelle

Aber…

Als Herr der Ringe-Fan stolperte sie ziemlich schnell über das einzig Wahre: das Wandtattoo zur Herr der Ringe Saga. Ein rundes Tattoo geformt aus den Worten aus dem Ringgedicht, geschrieben in der schwarzen Sprache:

Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Der Shop ist sehr gut aufgebaut, selbst erklärend  und die Vorschau versprach ein wirklich außergewöhnliches Wandtattoo. Wir kauften einen passenden Spiegel und orderten das gute Stück. Schnell geliefert und durch die gute Verarbeitung auch recht zügig an der Wand (Ich war ja vorab auf´s Schlimmste eingestellt, da so filigrane Zeichen oft mehr an der Folie als an der gewünschten Oberfläche haften. Doch: hier wurde anscheinend sehr gut geplottet und keine Billigfolie verwendet).

wandtattoo-mit-folie wandtattoo-ohne-folie wandtattoo-detail wandtattoo-mit-spiegel

Das Tattoo haben wir Mädels an die Wand gebracht und dann durfte der Herr des Hauses auch noch tätig werden und den Spiegel platzieren. Wir finden, es ist toll geworden… Und Michelle gefällt´s – das ist ja die Hauptsache.

Offenlegung: Ich erhielt von Tenstickers die Möglichkeit, Wandtattoos kostenlos zu testen. Herzlichen Dank dafür. Meine Meinung bleibt die eigene.


wallpaper-1019588
Gastbeitrag: Vegane Ernährung als Sportler
wallpaper-1019588
Tag der Golfer – der National Golfer’s Day in den Vereinigten Staaten
wallpaper-1019588
Wermutschneid: Wie von Künstlerhand geschaffen
wallpaper-1019588
Wal in Cala Millor gestrandet
wallpaper-1019588
Taste The World
wallpaper-1019588
Bratapfelauflauf mit Honig-Karamell
wallpaper-1019588
Iris Award für TV-Serie “Hierro”
wallpaper-1019588
Gelöst: Empfänger erhalten Winmail.dat anstelle von Mailanhängen