Das Heidelbeerhuhn

Das Heidelbeerhuhn

Herr Auerhahn auf Balz. (Wikicommons/ Nudelbraut)

Gewusst, was das Auerhuhn am liebsten isst? Jawohl, Heidelbeeren. Die seltenen Vögel meiden Wälder mit kahlen Böden; wo keine Sträucher wachsen, werden sie nicht bleiben, weil es nichts zu picken gibt - und eben, Beeren mögen sie besonders. In den letzten zwei Jahrzehnten hat man in einigen Gegenden der Schweiz, so im Tösstal oder um Amden, gezielt dunkle Waldgebiete ausgeholzt und gelichtet, damit eine Zwergstrauchschicht inklusive Heidelbeeren* wachsen konnte. Und siehe da, die gefährdete Population hat sich dadurch stabilisiert. Schweizweit sogar. Die gute Nachricht las ich gestern im Tages-Anzeiger.
*In meinem Dialekt heissen die Dinger übrigens, kein Witz, Häslibeier.

wallpaper-1019588
Houston… wir haben bald Weihnachten
wallpaper-1019588
Klassiker Neon Genesis Evangelion bald auf Netflix!
wallpaper-1019588
Käffchen?
wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
Deutsche Synchronsprecher für Human Lost bekannt
wallpaper-1019588
Veröffentlichungs- und Vertuschungsverordnungen 2020
wallpaper-1019588
Digitale Helden unserer Zeit jetzt auch als Printversion erhältlich
wallpaper-1019588
Dashi Brühe mit Kombu & Shiitake [vegan]