Das Hamsterrad verlassen – Von Gedanken lösen und leben

Den Inneren Schweinehund überwinden, das Hamsterrad verlassen und mit Leichtigkeit und Liebe das Leben mit all seinen Facetten genießen…

Ein Traum, wonach viele streben und gar nicht erkennen, dass es lediglich eine Entscheidung und einer Handlung bedarf: Ich gehe meinen Weg, vertraue und lasse von meinen Gedanken los.

Was wäre, wenn… Lass deine Gedanken los!

Stell dir vor, du wünschst dir sehnlichst ein Auto, was neu, schneller und bequemer ist und dich unabhängiger macht. Diesen Wunsch steckst du als Zettel in einen Luftballon, der fliegen kann und genau dahin schwebt, wo man Wünsche erfüllt – dem Universum, Gott, etc….

Doch was passiert, wenn du diesen Wunsch, den Luftballon, nicht loslässt. Wenn dein Innerer Zweifler sagt: “Ach, das klappt ja eh nie!” Oder dein Innerer Schweinehund: “Ach, ich warte noch, bis die Wolke sich wegschiebt!” Es passiert rein gar nichts, wenn du nicht endlich die Initiative ergreifst und deiner Intuition, der Stimme deines Herzens, folgst!

Du musst dem Universum zeigen, dass du wirklich und aufrichtig willst. Sonst wird das immer nur “Nichts Halbes und Nichts Ganzes”. Daher lass los und erwarte nichts, wenn höchstens nur ein Wunder und dann gehe weiter… Gehe weiter, statt wieder in Gedanken zu verfallen “Was wäre, wenn..”.

Manifestationskraft – Kontrolliere deine Gedanken

Was deine Gedanken auch denken mögen, sie haben die Kraft, Dinge zu manifestieren. Wenn du jedoch hinter deinem Wunsch einen anderen Wunsch hast (z.B. frei und unabhängig sein), dann kann es auch passieren, dass du statt einem Autoticket ein Bahnticket bekommst, um von A nach B zu fahren. Konkretisiere deine Wünsche. Stell dir vor, wie es sich anfühlt, wenn er sich bereits erfüllt hat. Stell dir die Erfüllung in allen Einzelheiten vor:

  • Macht es dich glücklich?
  • Macht es dich wirklich frei?
  • Macht es dein Leben wirklich leichter?
  • Oder sind es nur deine Gedanken, die dir dieses und jenes einreden?

The next Step: Gebe immer deine Absicht klar, präzise und präsent als Information in die Welt/an das Universum/Gott/wen auch immer und werde dann aktiv – Lass den Luftballon los und gehe weiter… Wer weiß schon, wann sich der Wunsch erfüllt. In der Zwischenzeit lebst du dein Leben weiter –

Gehe, laufe, hüpfe, springe, lache und genieße DICH.

Bewusstsein schaffen – Das A und O

Werde dir deiner Gedanken bewusst, was sie mit dir machen, wie sie dein Leben beeinflussen und dich kontrollieren. Vielen Menschen fällt gar nicht auf, wie sehr sie sich von den Gedankenmustern manipulieren lassen und sich selbst mit diesen identifizieren. Dabei ist das Entscheidene im Leben, die vielfältigen und einzigartigen Momente im Hier und Jetzt zu genießen und auszukosten.

Gedanken drehen sich stets um Vergangenes und Zukünftiges. Daher ist Leben im Gedankenrausch gar kein richtiges Leben, sondern eher ein oberflächliches Dranvorbeikratzen am Leben. Ein mangelhaftes oder ungenügendes Erlebnis, was selbst als dieses kaum bezeichnet werden könnte.

Nun denn… Dein Ziel ist es, Bewusstsein zu schaffen und mit diesem immer mehr im Moment anzukommen? Dann habe ich folgende Aufgabe für dich, die du täglich anwendest, um dir selbst mehr Vertrauen und Kraft in deine eigenen Fähigkeiten zu entdecken und das Potenzial Step by Step mehr auszuleben.

Transformationsseminare

Verändere dich, dann verändert sich die Welt!

www.startupforabetterlife.de

Die 7 Punkte Methode

Mit dieser Methode kannst du wunderbar deine Gedanken kontrollieren. Jedes Mal, wenn du merkst, dass du sinnlos vor dir herdenkst, halte inne und nehme wahr, welcher Gedanke genau durchlebt werden möchte. Fokussiere ihn und gehe nach folgendem Plan durch:

1. Wahrnehmen

Nehme wahr, welcher Gedanke gerade da ist. Spüre ihn. Fokussiere ihn, indem du dich fragst, was steckt hinter dem Gedanken. Warum bist du jetzt da?

2. Beobachten

Meistens wandelt sich dein Gedanke in ein Gefühl um. Beobachte, wie er sich formt. Beobachte ihn einfach, als ob du jemand anderen bei einer Tätigkeit beobachtest. Nur beobachten, nicht verändern.

3. Verstehen

Gedanken zu verstehen ist nicht einfach. Frage dich, welcher Grund hinter diesem Gedanken steckt (mangelnde Liebe, Selbstzweifel, Einsamkeit, etc.). Je öfter du das machst, umso schneller kommt die Antwort. Du musst dir nur selbst vertrauen.

4. Akzeptieren

Es ist nicht einfach einen Gedanken zu akzeptieren, vor allem, wenn er in dir Trauer oder Angst erzeugt oder dir Schmerzen bereitet. Akzeptiere was da ist, denn es möchte erlebt werden. Du kannst beim Akzeptieren nichts falsch machen oder verlieren, im Gegenteil: Du gewinnst und lernst dich ein Stück mehr kennen.

5. Entscheiden

Wenn du diesen Moment mit all seiner Schönheit und Einzigartigkeit leben möchtest, dann frage dich: Möchtest du endlich leben? Möchtest du glücklich und gelassen jeden Tag erleben? Möchtest du jeden Tag mit Stärke und freude begegnen? Dann entscheide dich, dass du Jetzt und Hier frei sein, glücklich und positiv in den Tag gehen möchtest. Alles ist gut.

6. Handeln

“Was du heute kannst besorgen, verschiebe nicht auf morgen.” – Nach diesem Motto sollest du leben, denn du weißt ja nicht, was morgen wieder dazwischen kommt. Nehme die Verantwortung für dein Leben jetzt in die Hand und sei aktiv. Du kannst alles erreichen, denn alles ist möglich. Streiche alles Negative aus deinem Kopf und werde selbst zum Gestalter deines Lebens. Gestalte es bunt und fröhlich. Handle!

7. Auflösen

Dieser Punkt könntest du jetzt als überflüssig bezeichnen, denn du tust hierbei gar nichts. Du bist einfach. Du bist frei. Du bist gelöst. Du hast dich deinem Leben hingegeben und schätzt es wert. Im Gegenzug dazu nimmt es dir deinen Gedanken. Ein Geben und Nehmen.


Jeder Moment ist eine Entscheidung – Die Wahl für oder gegen dein Leben.
Click To Tweet


Es ist nur eine Entscheidung und nur eine Tag. Deine Gedanken können wie ein Berg sein, der unüberbrückbar zu sein schein. In Wahrheit ist es kein Berg, vielleicht nur ein Hügel oder ein kitzelnder Grashalm unter deinen Füßen. Dein Leben ist immer das, welche Intention und Wertigkeit von Herzen her du ihm gibst.

Lebe Dich, weil du es wert bist.

Lichtvolle Grüße und ein herzliches Namasté,
Deine Nirijana


wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
BAG: Rechtsanwalt reicht Berufungsbegründung nur mit Unterschriftenstempel per Fax ein – unzulässig!
wallpaper-1019588
Jahresrückblick 2019: Triathlon Training & Wettkämpfe
wallpaper-1019588
Weingläser – mit perfekten Schliff zum vollendenden Geschmack
wallpaper-1019588
Die Bänkches-Tour rund um Külz
wallpaper-1019588
Humorvolle geburtstagswunsche