“Das Geheimnis der Bäume” von Luc Jacquet kommt ins Kino

Dokumentarfilme über die Pflanzen- und Tierwelt sind derzeit beliebt wie lange nicht. Dies liegt vor allem an der filmerischen Fähigkeit die Faszination der Natur auf emotionale Weise festhalten und darstellen zu können. Mit dem kommenden Dokumentarfilm “Das Geheimnis der Bäume” möchte Luc Jacquet diese Fähigkeit erneut unter Beweis stellen. Diesmal wird der Zuschauer in die Welt des Urwalds entführt.

Bekannt wurde der französische Dokumentarfilmer Luc Jacquet vor allem durch seine Kinofilme “Die Reise der Pinguine” und “Das Mädchen und der Fuchs“. In seinem neuen Werk widmet er sich dem Leben, Wachsen und Sterben der Bäume. Der Wald als vielfältiger Lebensraum steht hier im Mittelpunkt. Dazu gehört das Zusammenspiel von vielen verschiedenen Pflanzen und auch Tieren, die alle einander benötigen und nutzen. Zusammen mit Francis Hallé, einem Botaniker mit großer Leidenschaft für den Urwald, beschreibt und zeigt Luc Jacquet in “Das Geheimnis der Bäume” das Leben im Regenwald und die rund 700 Jahre lange Entstehung eines solchen Lebensraums. Auch hier werden den Zuschauern starke Bilder und faszinierende Kamerafahrten gezeigt, welche die Faszination für die immens wichtigen Baumgiganten sofort wecken dürften. Man darf zudem auf die Darstellung der Regenwaldproblematik gespannt sein, welche derzeit durch die Palmölindustrie immer größer wird.

“Das Geheimnis der Bäume” kommt am 2. Januar 2014 in die deutschen Kinos und wird von Bruno Ganz synchrongesprochen.