Das fast vegetarische Kartoffelgratin

Hannibal Lecter hätte seine Freude an diesem Gratin gehabt. Schon für das Probefotoshooting habe ich energisch eine kleine Kartoffel und ein ordentliches Stück Zeigefinger in feine Scheibchen gehobelt. Es hat fürchterlich geblutet, ich habe mein Mae Engelgeer-Geschirrtuch mit Blut besudelt und trotzdem tapfer in Sägewerkmitarbeitermanier mit 4 Fingern weitergemacht.Nur um mir wenig später in einem Anfall von Unachtsamkeit meinen Handballen abzutragen. Es hat fürchterlich geblutet und ich habe mein zweites Mae Engelgeer-Geschirrtuch mit Blut besudelt. Weil es beim ersten Mal so gut funktioniert hat.Soweit das Probeshooting.Als es dann an das offizielle Gratin ging, beschloss ich kurzerhand die Hobelarbeit outzusourcen, um nicht noch mehr Körperteile zu verlieren. Mit dem Erfolg, dass mein Kochduellist mich ob meiner massereduzierten Hand herzlichst ausgelacht hat. Und aus purer Solidarität -behauptet er zumindest- hobelte er bereitwillig einen Teil seines Daumens und ein Ringfingergelenk zu den Kartoffeln.Für die Zuschauer zuhause: Bitte verwenden Sie einen ordentlichen Hobel und konzentrieren Sie sich  dementsprechend! Diese fiesen Hobelwunden brennen nämlich höllisch. Allerdings sehen wir schon verdammt cool aus mit unseren zugepflasterten Händen. Ich würde sagen, das war es wert.Unser Kartoffelgratin hat sich im Gegensatz zu vielen Fertigbolognesen immerhin den Zusatz "mit Fleischeinlage" verdient. Jetzt will ich euch aber nicht weiter mit Geschichten aus dem Küchenlazarett nerven: Hier kommt das Rezept für das weltbeste fast vegetarische Kartoffelgratin.
Das fast vegetarische KartoffelgratinDas fast vegetarische Kartoffelgratin
Rezept für 4 Personen als Beilage (gab es bei uns zu Saltimbocca)
10-12 festkochende Kartoffeln
350 ml Milch
150 ml Sahne
2 große Knoblauchzehen
4 EL frisch geriebener Parmesan
1 EL Butter
1TL Gemüsebrühe
Muskat, Salz, Pfeffer
Ofen auf 200°C vorheizen. Eine passende Auflaufform suchen und einfetten. Kartoffeln schälen und vorsichtig (Negativbeispiel siehe oben) in eine große Schüssel hobeln. Milch und Sahne in einem mikrowellengeeigneten Gefäß vermischen, Knoblauchzehe abziehen und hineinpressen. Parmesan, Butter, Gemüsebrühe, reichlich Muskat, Salz und Pfeffer dazu geben und die Mischung in der Mikrowelle kurz erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Knoblauchmilch abschmecken. Sie sollte so salzig, pfeffrigscharf und muskatlastig sein, dass man sie pur nicht runterbringen würde. Nur dann schmeckt das Gratin nach dem Backen.Die Gehobelten Kartoffeln in die Auflaufform geben und die Knoblauchmilch dazugießen. Alles vorsichtig verrühren. Mit Alufolie abdecken  und für 30 Minuten in den Ofen schieben. Nach 15 Minuten das Gratin einmal umrühren. Sind die 30 Minuten vorbei, Gratin erneut umrühren und ohne Folie weitere 20 Minuten goldbraun-knusprig backen. Passt perfekt zu sämtlichen Fleischgerichten.
Kartoffelschäler, Gurkenhobel, Käsereibe - mit welchen Haushaltsgeräten verletzt du dich am liebsten?Das fast vegetarische Kartoffelgratin

wallpaper-1019588
Ein Leben ohne Grenzen – Bilderbuch lassen dich deinen Pass für Europa gestalten
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Nacktes Überleben
wallpaper-1019588
A Quiet Place (2018)
wallpaper-1019588
Gefüllte Zucchini mit Faschiertem und Käse überbacken
wallpaper-1019588
Unbunte Paarung?
wallpaper-1019588
Gefüllte Kalbsbrust
wallpaper-1019588
Tag X: Die letzte Woche vor einem Bodybuilding Wettkampf oder Shooting