Das alte Lied: "Was tun, wenn es Raketen hagelt?"


(SV) Die Regierung prüft im Moment die Zivilschutzeinrichtungen. Hintergrund seien neue Gefahren durch ballistische Raketen etwa aus dem Nahen Osten sowie das Verhalten Russlands, schreibt die Saarbrücker Zeitung nach einem Interview mit dem Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungs- und Zivilschutz, Christoph Unger. Ein Problem sei der Erhalt der Funktionsfähigkeit der Regierung bei einem Angriff auf Deutschland. (??)
Der Bürger chancenlos im Hightech-Krieg ... Das Thema Bunker hat sich ganz erledigt. Nur 2,5 % fänden Unterschlupf. Also bleiben sie unrenoviert, es werden auch keine mehr gebaut. Ganz nach dem amerikanischen Slogan "Werf dich auf die Erde, zieh dir eine Zeitung oder Plane über den Kopf ...and then kiss your ass goodbye!"
Friedensbewahrung und Abstand von Gruppenanimositäten und -eigennutz wird unser wichtigstes Ziel bleiben. Keine Nation will bewaffnete Auseinandersetzungen mit Deutschland, Terrorgrupppierungen ausgenommen.