Das Alphabet von Lugano

Gestern las ich ein wenig über die Frühgeschichte der Schweiz und stiess dabei auf das Alphabet von Lugano. Das obere Tal des Flusses Tessin, die Leventina, hat seinen Namen von den Lepontiern, die von der Poebene bis hinauf in die Alpentäler siedelten und dort die Pässe kontrollierten. Im Tessin wurden einige Stelen und Steinplatten gefunden mit lepontischen Inschriften, die Sprache gehört zur keltischen Familie. Womit wir bei besagtem "Alphabet von Lugano" wären; so nennt man das aus dem Etruskischen abgeleitete Alphabet, in dem die Lepontier schrieben.

Das Alphabet von Lugano

Das Alphabet von Lugano (2. Spalte v. r.). (Barbax/ Wikicommons)