Darf ein wenig orientalisch sein? – Joop! Miss Wild

Jahrelang hatte ich ein Lieblingsparfüm: Lolita Lempicka L. Es war genau mein Duft, lange hatte ich nach ihm gesucht. Letztes Jahr der Schock: Es wird nicht mehr hergestellt. Also brauchte ich mit einem tränendem Auge den letzten Flakon auf …. Doch genug der Wehmut! Es gibt einen Lichtblick: Beim Durchschnüffeln im Douglas fiel mir dieser Flakon in die Hände: Joop! Miss Wild.

IMG_4672

Ich muss gestehen: Rein optisch hat mich der Flakon nicht angesprochen. Aber es ist wie es immer ist: Was zählt sind die inneren Werte. Und die können sich sehen – Pardon: riechen – lassen.

Joop! Miss Wild ist ein eher orientalisches Parfüm. Will heissen: Es ist floral mit einer würzigen Note. Kein Wunder, denn die Kopfnote aus Mandarine und Rosa Pfeffer macht beim ersten Eindruck richtig was her. Es folgen die Basisnoten Amber und Rum, eher schwer und holzig. Die Herznote besticht durch Orangen und Vanilleblüten. Wobei die Vanille hier wirklich nicht stark durchkommt (kommt mir eher entgegen). Unter der Basisnote Rum konnte ich mir anfangs nicht viel vorstellen. Wer wünscht sich schon wie eine Rumflasche zu riechen? Der Duft hat aber nicht im entferntesten etwas mit dem klassischen Rum zu tun. Es ist eher eine würzige Note, ähnlich dem Moschus – aber nicht so stark. Die Mischung aus den Zitrusfrüchten sorgt für eine frische Basis und zum Ende hin geht es eher ins süßlich-holzige.

Insgesamt ein Parfüm was genau meinem Geschmack entspricht: Markant, nicht zu aufdringlich und mit einem bleibenden Unterton. Es ersetzt zwar nicht meinen Lieblingsduft,aber es ist ein guter Begleiter für den Tag.

Ich habe das Parfüm im Douglas erstanden, 50 ml Flakon mit Nagellack von OPI für 39,90 €.