Danke, großer Spieler Yannis Varoufakis

Hellas übertrifft alle Erwartungen. Merkel/Schäubles Knute hält nicht mehr. Der Spiele-Theoretiker Yannis Varoufakis macht die Regeln und beschützt sein Land und zeigt allen Ländern der Europäischen Union Wege aus der desaströsen deutschen Wirtschaftshegemonie. Er tut es, indem er vorführt, wie Intelligenz Dogmatismus schlägt.

Yannis Varoufakis, Finanzminister der Hellenischen Republik, und sein Freund und Ministerpräsident Alexis Tsypras haben ihrem Land Zeit gekauft, um ihre Versprechen an das griechische Volks einlösen zu können: “Reformen” werden wieder zu Reformen im Sinne gesellschaftlichen Fortschritts.

Zum ersten Mal heißt in Griechenland Reformprogramm nicht mehr Enteignung der Armen – die neue Regierung will sich mit Macht das Geld bei den Superreichen holen. Und jetzt hat Griechenland jedes Recht, die Unterstützung in der ganzen EU zu verlangen.  Auch und gerade in den Ländern, die Jahrzehnte lang die Milliarden in ihren Banken gehortet haben, die dem griechischen Volk gestohlen wurden.

Und der große Spieler Yannis Varoufakis – den auch der aufschreiber unterschätzt hat – hat auch erreicht, dass nicht mehr jeder Euro, den sein Volk erwirtschaftet, sogleich in die Taschen deutscher oder französischer Banken fließt.

Und es ist ein Sieg für ganz Europa, dass Schäuble fassungslos ist, weil Varoufakis jetzt die Karte “Umschuldung” ins Spiel einführt.

Das Spiel um ein neues, freies, soziales Europa – und gegen Wirtschaftsnationalismus und Hegemoniestreben ist noch nicht zuende. Es hat gerade erst begonnen.

Und vielleicht hört man abends bei Sonnenuntergang auf der Akropolis jetzt sogar Zeus und Athene lachen…


wallpaper-1019588
Google Pixel 6 Modellreihe erschienen
wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen