Dank HTML5 werden Browser Games immer besser

Die frühen Möglichkeiten Bewegtbilder im Internet zu betrachten waren dank Windows Media, Quicktime-Plug-in und Realplayer schon echt gut. Dank der Firma Macromedia und der Entwicklungsumgebung Flash konnte das Durcheinander bei den Formaten beseitigt werden. Im Jahr 2005 kaufte dann Adobe das Unternehmen Macromedia und entwickelte den Flashplayer als Standard für Animationen und Videos. Zeitgleich wurden die Internetverbindungen immer schneller und es entstanden Multimedia-Portale wie YouTube, wobei der Adobe Flashplayer stets harscher Kritik ausgesetzt wurde. Vor allem wer heute ein Video ansieht oder ein Brower Game auf Seiten wie Onlinespiele4fun.de benutzen möchte. Es gibt inzwischen auch Alternativen wie Firefox. Experten raten zu diesem Browser, wenn man gleich nach dem erfolgreichen Download ohne viele Einstellungen vorzunehmen die Anwendungen starten möchte.

Schnelleres Internet und andere Faktoren

Derartige Probleme könnte HTML5 lösen. Denn der künftige Internet-Standard kann Videos, Musik und sogar Spiele völlig ohne Zusatzsoftware direkt im Browser darstellen. Wie genau das aussehen kann, wollen wir dir  auf der nächsten Seite demonstrieren – die Zukunft des Internets hat nämlich längst begonnen. Dies ist auch wichtig, da die Browser Games immer komplexer werden, dafür aber auch besser. Viele Spiele dieser Art sieht man zB schon bei www.tower-defense-online-spielen.de. Die registrierten Nutzer bekommen inzwischen einiges geboten. Dank dem Umstand, dass die Internetverbindungen zum Glück immer schneller werden und aus diesem Grund gewährleistet ist, dass der Spielspaß auf jeden Fall vorhanden ist, selbst wenn HTML5 nicht verwendet wird.

Barrierefreie Games


wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Wie du Instagram nutzt, um mehr Aufträge als Freelancer zu bekommen
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Riesen-Steinpilz in Mariazell
wallpaper-1019588
Arte: Manga über eine Renaissance-Malerin wird als Anime umgesetzt
wallpaper-1019588
Assassin’s Pride: Neue Details zur Anime-Adaption bekannt
wallpaper-1019588
Angeloid – Sora no Otoshimono: Deutscher Sprechercast und Synchroclip vorgestellt
wallpaper-1019588
Tartuffe als Stummfilmtanz