Dachausbau für zusätzlichen Wohnraum

ausgebauter Dachboden oder Spitzboden

© Matthias Blaß

Wer ein Eigenheim besitzt und zusätzlichen Platz benötigt, weil Nachwuchs im Anmarsch ist, ein Heimarbeitsplatz her muss oder eine zweite Wohnung eingerichtet werden soll, kam sicher schon auf die Idee seinen Dachboden auszubauen. Wo sonst Gerümpel und Ausschussware liegen, könnte mit einer grundlegenden Veränderung schon bald ein neuer Raum entstehen. Es gibt unzählige Wohnideen zur Nutzung des Dachbodens, doch bevor man alles stehen und liegen lässt, um mit dem  Dachausbau zu beginnen, sollte man sich über einige Dinge im Klaren sein.

Was vorher zu beachten ist

Bevor man überhaupt mit dem Vorhaben beginnt, ist der Gang zum Bauamt nötig. Dort muss man sich eine Genehmigung für den Ausbau holen. Tut man dies nicht, kann die Baustelle gesperrt werden. Es ist wichtig, dass man sich vor dem Ausbau des Daches entscheidet, wofür der Raum dienen soll. Wenn nur ein weiteres Zimmer, etwa Kinderzimmer oder Arbeitsbereich, gestaltet werden soll, dann benötigt man keine extra Wasser- und Abwasserleitungen. Soll dagegen eine komplette Wohnung entstehen kann man darauf selbstredend nicht verzichten. Auch über die Raumaufteilung muss man sich Gedanken machen, denn Steckdosen, Stromleitungen und Heizung können im Nachhinein nur sehr aufwändig eingebaut werden und somit zu überflüssigen Kosten führen. Weiterhin muss bedacht werden, dass in den Räumen ausreichend Licht vorhanden ist, weshalb oft zusätzliche Fenster in das Dach eingebaut werden.

Die Dämmung

Eine Wärmedämmung ist überaus wichtig. Gerade in älteren Häusern sind die Dachschrägen nicht mit einer solchen Isolierung versehen. Das führt dazu, dass die Wärme, die man mit Heizung und Ofen erzeugt, schnell verfliegt und daher immer mehr Energie benötig wird, um den Raum zu heizen. Das ist allerdings nicht nur umweltbelastend sondern auch teuer. An einer guten Wärmedämmung sollte man daher nicht sparen. Vorher muss jedoch überprüft werden, ob das Dach auch dicht ist und kein Wasser hineingelangen kann, da sich sonst Schimmel bildet und somit die ganze Arbeit umsonst war.


wallpaper-1019588
Es geht nicht um Schuld, es geht um Verantwortung
wallpaper-1019588
Wunschschrott – Master Of The Flying Guillotine
wallpaper-1019588
1Live Krone: Die Nominierten stehen fest (+ Verlosung)
wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Peggy Sue: Kurskorrektur
wallpaper-1019588
Pixies: Der Widerspenstigen Krönung
wallpaper-1019588
Boruto: Neue Infos zum zweiten Volume bekannt
wallpaper-1019588
Rico S. – Ich Fang Nochmal Von Vorne An