Crowdfunding Kampagne Paudi – Zwischenfazit nach einer Woche

Es ist jetzt genau 1 Woche her, seit wir unsere Crowdfunding Kampagne Paudi lanciert haben.

Weisst du, was unsere meistbesuchte Seite ist? Weder Facebook noch Instagram und auch nicht TikTok, sondern wemakeit.com… na gut, zumindest knapp hinter Google. Die Wemakeit-Seite habe ich gefühlt alle 5 Minuten neu geladen, um zu sehen, ob wir wieder eine neue Unterstützerin gefunden haben.

Wir sind mit riesigen Erwartungen in diese Kampagne gestartet, haben uns irgendwie vorgestellt, wie wir innerhalb von 24 h bereits das Ziel erreichen und sozusagen der kleine Shooting Star auf Wemakeit.com werden. Ausgesprochen haben wir das natürlich nie, aber irgendwie war diese Vorstellung oder Hoffnung doch irgendwie präsent.

Die Idee ist super, wir sind absolut überzeugt davon und laut meinen Berechnungen brauchen wir etwa 300 Unterstützer. Wie schwierig kann denn das sein?

Das war unser Traum. Unterdessen nach 7 Tagen Kampagne sind wir in der Realität angelangt 😀 … auf dem Boden der Tatsachen.

Nach 24 h haben wir das Ziel nicht erreicht 😭. Auch jetzt nach 7 Tagen sind wir noch nicht am Ziel… aber laufen in die richtige Richtung. Als notorischer Optimist, glaube ich daran, dass wir das Ziel erreichen werden. Nicht in 24 h, auch nicht in 7 Tagen, aber in 30 Tagen.

Ich hatte seither die Gelegenheit, mit einigen Kunden zu sprechen und Feedback zu unserer Idee einzuholen. Durch und durch positives und aufmunterndes Feedback. Das war jeweils Balsam für die etwas geschundene Seele.

Unterstütze Paudi hier Crowdfunding Kampagne Paudi – Zwischenfazit nach einer Woche

Oft gefragte Fragen – FAQ

Hier ein paar Fragen, die immer wieder aufgetaucht sind.

Wo wird das Pulver hergestellt?

Wir haben einen passenden Hersteller hier in der Schweiz gefunden.

Was genau sind die Inhaltsstoffe?

Ganz genau wollen wir die Inhaltsstoffe (noch) nicht verraten, da es auch ein bisschen unser Geheimnis ist, aber soviel sei gesagt: Wo immer möglich sind natürliche und unbedenkliche Rohstoffe drin. Bei einigen Zutaten waren mussten wir drei Runden drehen, bis dieser Annikas Anforderungen erfüllte. So steht der Zertifizierung als Naturkosmetik eigentlich nichts mehr im Weg.

Ist Fluor drin?

Nein. Die erste Version wird ohne Fluor sein. Allerdings haben wir bereits eine zweite Version in Planung, welche mit Fluor sein wird. Damit hat es für jeden etwas Passendes dabei.

Wonach schmeckt Paudi?

Paudi kommt im klassischen erfrischenden Menthol-Geschmack: Nicht zu stark aber auch nicht zu schwach. Zukünftig wollen wir auch noch andere (kreative) Geschmäcker hinzufügen. Lass dich überraschen.

Gibt es Paudi nur über die Einfach Weniger Webseite?

Nein. Wir möchten so viele Menschen wie möglich erreichen und werden es daher auch für unsere Detailhandelskunden verfügbar machen. Es besteht also eine gute Chance, dass du sofern das Projekt zustande kommt, Paudi in deinem Bio- oder Unverpacktladen einkaufen kannst.

Wie wird Paudi verpackt sein?

Eigentlich hatten wir ursprünglich die Idee Paudi in einem Papiertütchen zu verkaufen. So nachhaltig wie möglich halt. Leider mussten wir feststellen, dass dies nicht möglich sein wird, da das Pulver vor Feuchtigkeit geschützt sein muss.

Wir haben uns noch nicht final entschieden, aber sobald wir in die erste Serienproduktion übergehen, wird das ein Thema sein. Nachhaltigkeit auf der einen Seite, möglichst hoher Schutz des Produktes auf der anderen Seite.

Wie kann ich unterstützen?

Ganz einfach: Finanziell über wemakeit.com oder über Paudi sprechen (am Besten https://einfachweniger.ch/paudi teilen).

Unterstütze Paudi hier

wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich