Cremiges Risotto mit Zucchini & Schlagsahne

Jedesmal, wenn mein Bruder aus Afrika zu Besuch kommt, wünscht er sich ein Steinpilz-Risotto zum Essen. Jedesmal, wenn er die von mir gekochte Menge sieht, fragt er: „Und was esst ihr?!" Haha! Mein Bruder liebt Steinpilz-Risotto und kann es selbst bei 40 Grad Plus bergeweise essen!

Und obwohl auch ich Steinpilz wirklich sehr liebe, so passen sie für mich nicht wirklich zum Hochsommer, sondern gehören zu den Zutaten, auf die ich mich Herbst dann freue. Risotto geht ja aber auch anders, zum Beispiel als cremiges Risotto mit Zucchini: Mit im Ofen gegarten Zucchini, frischen Kräutern und einem Hauch von Zitrone.

Zur Zeit bin ich ein großer Fan davon, sämtliche Gemüsesorten im Ofen zu garen. Ein bisschen Olivenöl, Salz und Pfeffer und man kann das Gemüse einfach sich selbst überlassen. Für dieses Risotto wird die Zucchini also im Ofen gegart und zum Schluss nur noch kurz unter das Risotto gehoben. Der Vorteil: die Zucchini zerfällt nicht beim Kochen und bekommt durch das Garen im Ofen ein herrliches Röst-Aroma! Besonders cremig wird ein Risotto übrigens, wenn man kurz vor dem Servieren noch 2 Esslöffel halb geschlagene Sahne unterhebt. Mascarpone geht natürlich auch und überhaupt - Kalorien zählen war gestern!

Wer keine Zucchini mag oder zur Hand hat: Erbsen, rote Paprika, Kirschtomaten oder eine Mischung aus allem machen sich auch sehr gut in diesem Risotto. 🙂

Cremiges Risotto mit Zucchini & Schlagsahne

Zutaten für 2 Personen

  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Spritzer Agavendicksaft
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Butter
  • 120 g Risotto Reis, z.B. Arborio, Carnaroli oder Vialone
  • 1 Schuss Weißwein
  • ca. 450 ml Gemüsefond
  • 1 TL Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 30 g frisch geriebener Parmesan + extra zum Servieren
  • 2 EL Schlagsahne
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 3-4 Stängel Basilikum
Cremiges Risotto mit Zucchini & Schlagsahne

Zubereitung: Cremiges Risotto mit Zucchini

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Zucchini waschen und putzen, anschließend in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden. In eine ofenfeste Form geben und mit 1/4 TL Chiliflocken, etwas grobem Meersalz, frisch gemahlenem Pfeffer, einem Spritzer Agavendicksaft und 2 EL Olivenöl vermischen. Im oberen Drittel des vorgeheizten Ofens ca. 20 Min. garen, zwischendurch umrühren.
  3. Die Schalotte schälen und sehr fein würfeln. Restliches Olivenöl und 1 EL Butter in einem großen Topf erhitzen und die Schalotte darin bei mittlerer Hitze 3-4 Min. glasig andünsten.
  4. Gemüsefond (oder Brühe) in einem kleinen Topf erhitzen.
  5. Den Reis zur Schalotte geben und 1 Min. mit anschwitzen, bis alle Reiskörner mit Fett überzogen sind. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen und umrühren.
  6. Nach und nach den heißen Gemüsefond hinzufügen, dabei immer wieder umrühren, damit der Reis nicht am Boden des Topfes kleben bleibt. Kurz vor Ende der Garzeit (das Risotto ist nach ca. 20 Min. fertig), den Zitronenabrieb, sowie die im Ofen gegarte Zucchini unterrühren.
  7. Petersilie und Basilikum waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Zusammen mit dem Parmesan unter das Risotto rühren. Den Deckel auf den Topf setzen, Herd ausschalten und das Risotto 2-3 Min."sitzen lassen".
  8. Währenddessen die Sahne mit einem Schneebesen oder Handrührer halb steif schlagen. Sahne kurz vor dem Servieren unter das Risotto heben, aber nicht umrühren.Auf Teller verteilen und sofort servieren.
Cremiges Risotto mit Zucchini & Schlagsahne Cremiges Risotto mit Zucchini & Schlagsahne

Vorbereitung: 10 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 30 Minuten

Cremiges Risotto mit Zucchini & Schlagsahne