Crazy goats!

Crazy goats!
Crazy goats!
Crazy goats!
Diese drei Bilder sind beim meinem Flug ins Rio Camp entstanden. Wenn ihr euch jetzt fragt wo genau das liegt… ich kann es euch nicht beantworten, denn Orte, Siedlungen oder Menschen gibt es dort nicht. Alles was ich bekommen habe waren Koordinaten irgendwo in Mozambique die mich zu einem airstrip mitten im Niemalsland geführt haben. Mein erster Flugabschnitt führte von Lilongwe nach Lichinga um dort meine Passagiere abzuholen. Es handelte sich um zwei Jäger die mit schwerem Geschütz in den Busch gebracht werden sollten um dort ein bisschen herumknallen zu können. Mit schwer meine ich übrigens wirklich schwer. Ich weiß nicht was genau in dieser silbernen großen Box war, aber es muss zumindest eine Panzerfaust gewesen sein. Was sonst ist etwa zwei Meter lang und vierzig Zentimeter hoch!? Wie auch immer, nach dem Bezahlen aller Lande- Abflug- Handling- Parking- Navigation- Toiletten- und Höhenluftgebühern und einer schnellen Pinkelpause gings mit unserer Airvan schon wieder weiter Richtung Nordost. Die ganze Woche habe ich mich auf diesen Flug schon gefreut, denn erstens war ich noch nie in dieser Gegend des Landes und zweitens wusste ich, dass ich wieder auf das Afrika stoßen würde nachdem ich gesucht habe. Menschenleer und unendlich weit! Um eines klar zu stellen, als Österreicher komm ich gar nicht drum herum Berglandschaften zu lieben, aber mein Herz schlägt für extreme Weiten, für riesige Becken oder für weitreichende Hügellandschaften. Und all das habe ich heute aus dem Cockpit aus gesehen. Vereinzelt ragen kleine Berge und Plateaus wie Inseln aus dem mit Bäumen übersätem Flachland Mozambiques hervor, unangetastet von Straßen oder Wegen. Nach vierzig Minuten konnte ich dann schon am Horizont ein kleines abgerodetes Fleckchen erkennen welches sich dann wirklich als meine Landebahn herausstellte. Danach folgte nur noch das Standartprogramm… lowpass bzw. niedriger Überflug um Wild und Vieh zu verjagen und um die Bodenbeschaffenheit des Strips zu überprüfen, gefolgt von einem schön in die länge gezogenen Linkskreis und wieder hinein ins final. Alles in allem war das heute einer meiner schönsten Flüge. In Gegenden wie diesen fühlt man sich in einem Flugzeug wirklich frei wie ein Vogel. Es gibt kaum etwas, dass an Erlebnisse wie diese herankommt und dafür werde ich auch noch bezahlt. Ich kann nur sagen, ich habe verdammt großes Glück, diesen Beruf ausüben zu dürfen, denn es gibt keinen besseren. Jeder, der heute bei diesem Trip dabei gewesen wäre, würde dies bestätigen. Und weil ich schon beim Thema Überflug und Vieh bin… gestern hätten fast fünf Ziegen daran glauben müssen. Ich war gerade im Landeanflug auf Monkey Bay, einem airstrip der mitten in einem Dorf am Malawisee liegt. Eingezäunt ist er natürlich nicht, was dazu führt, dass Mensch und Tier ihn als Gehweg, Liegeplatz oder Fußballfeld benutzen. Ich habe über Funk schon durchgegeben, dass ich mich im short final befinde (fragt mich nicht wem ich das gesagt habe, denn einen tower gibt es dort natürlich nicht und Verkehr trifft man auch nicht all zu oft in der Luft an) und befinde mich einige Meter über Grund kurz vor dem Aufsetzen der Maschine. Es war sehr dunstig, was die Sicht verschlechtert hat. Meine rechte Hand befand sich auf dem Gashebel, wenn wir das jetzt mal so nennen, und meine Linke auf dem Steuerhorn (hört sich ziemlich beschränkt auf Deutsch an). Ich habe die power schon auf praktisch null reduziert, als ich plötzlich neben der Piste eine Herde von Ziegen sehe, nicht weit von meiner Aufsetzzone entfernt und anstatt von mir weg zu laufen, rennen diese dummen Viecher in die runway hinein. Für mich Grund genug um durchzustarten, denn hätte ich es nicht gemacht, gäbe es Ziegengulasch zum Abendessen und der Flieger wäre hin gewesen! Ohne zu übertreiben kann ich sagen, dass ich die Paarhufer um etwa einen Meter verfehlt habe, aber ich rede von einem Meter nach oben. Die Richtung hätte schon gepasst. Ich hätte mir eigentlich gedacht, dass der Grund für meinen ersten go around das Unterschreiten der Sichtminima sein wird, oder ein anderer Jumbo Jet auf der Landebahn, aber nicht fünf beschränkte Ziegen. Määäääää!
Crazy goats!
Crazy goats!
Crazy goats!