Couscous mit Sojaghurt-Dressing

Couscous mit Sojaghurt-Dressing

Seit ich in meiner Küche Erdbeerminze großziehe, bin ich völlig verrückt danach. Ich mache alles damit.
Sie kommt beim Frühstück ins Joghurt, ich gebe einen Zweig davon in meine Wasserflasche, neulich habe ich mir damit einen Tee gekocht… dieses Mal habe ich sie unter den Couscous gemischt.

Natürlich kann man für den Couscous auch gewöhnliche Minze, Koriander, Petersilie oder sonstige Kräuter verwenden. Aber meine Geschmacksnerven sind der Erdbeerminze vollkommen verfallen :)

Für zwei Portionen

150g Couscous
300ml Gemüsebrühe
1 EL Olivenöl
1 Jungzwiebel (Knolle und Grün)
1 Paprika
2 EL Pinienkerne
Salz, Pfeffer

1 kleiner Becher Sojaghurt (ungesüßt)
1 kleine Gurke
1 Knoblauchzehe
1 Hand voll Erdbeerminze oder andere Kräuter

Sojaghurt in eine Schüssel geben. Die Gurke mit einem feinen Reibeisen abreiben, Knoblauchzehe auspressen, die Kräuter fein hacken und alles unter das Sojaghurt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Couscous in eine Schüssel geben und mit der heißen Gemüsebrühe übergießen.
Inzwischen Paprika und Jungzwiebel waschen, klein schneiden und in einer Pfanne mit dem Olivenöl anbraten, salzen, pfeffern und alles unter den Couscous rühren.
Die Pinienkerne kurz in einer Pfanne anrösten und über den Couscous streuen.
Couscous mit Sojaghurt-Dressing zusammen servieren.

Da ich meistens alles auch mit in die Arbeit nehme, wird mein Essen für den Transport in Gläser gepackt. Damit der Couscous aber nicht matschig wird, hat er sein eigenes Glas – getrennt vom Dressing – bekommen.

Ähnliche Beiträge