Couscous-Gemüse mit Kürbis und Rote Bete

Es gab eine Zeit, da habe ich es mit Couscous, Bulgur, Quinoa und Co. sicherlich übertrieben. Zwar hat sich der Monsieur nie beschwert, wenn ich ihm erneut einen Teller Körnerzeugs vorgesetzt habe, aber sein Gesichtsausdruck sprach mehr als tausend Bände. Vor allem mit Quinoa steht er doch eher auf Kriegsfuß, haben die kleinen Körnchen doch die Angewohnheit, sich immer wieder zwischen den Zähnen festzusetzen. Den Quinoa habe ich mittlerweile ganz von der Liste gestrichen und auch mit Couscous und Bulgur habe ich den Monsieur lange Zeit verschont.

Umso schöner, dass er kürzlich selbst mit dieser Idee um die Ecke kam: „Können wir mal wieder einen richtig schönen Gemüse-Couscous machen", fragte er? Unbedingt!! Das Tolle an diesem Rezept: es ist nicht nur einfach, schnell und unkompliziert, sondern je nach Jahreszeit kann man es mit Sommer- oder Wintergemüse zubereiten. Auch die Gewürze lassen sich beliebig variieren, so dass man eben doch jeden Tag Gemüse-Couscous essen könnte, ohne dass es immer gleich schmeckt. Rein theoretisch natürlich. 😉

Couscous-Gemüse mit Kürbis und Rote Bete

Couscous mit Sommer- oder Wintergemüse

Ich röste den Couscous gerne zusammen mit den Gewürzen ganz kurz in der Pfanne an, bevor ich ihn mit Wasser oder Brühe ablösche. So können die Gewürze ihr Aroma entfalten und der Couscous läuft keine Gefahr „matschig" zu werden. Nach dem Ausquellen wird der Couscous mit einer Gabe aufgelockert, damit die Körnchen nicht verklumpen und aneinander kleben.

Das Gemüse - in diesem Fall Kürbis und Rote Bete - wird im Ofen geröstet und im Anschluss unter den Couscous gemischt. Ofengemüse geht ja irgendwie auch immer. 🙂 Besonders klasse finde ich den Dip aus körnigem Frischkäse, Joghurt und Kräutern dazu. Couscous kann ja auch schnell mal etwas trocken sein, aber mit dem Dip hat man auch dieses „Problem" schnell beseitigt. Wen ich jetzt immer noch nicht überzeugt habe - ich kann noch einen daraufsetzen: Das Couscous-Gemüse schmeckt sowohl warm, als auch kalt - z.B. als Salat für die Mittagspause im Büro am nächsten Tag! 🙂

Couscous-Gemüse mit Kürbis und Rote Bete

Zutaten: Couscous-Gemüse

Angaben für 2-3 Personen:

  • 1 Stück (ca. 200 g) Kürbis, Hokkaido oder Butternut
  • 1-2 Knollen Rote Bete (ca. 200 g)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Olivenöl
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • Meersalz, Pfeffer
  • etwas Agavendicksaft
  • 1 EL Butter
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Kurkuma
  • 150 g Couscous
  • 300 ml Gemüsefond oder Brühe
  • 2 Tomaten
  • 1 EL getrocknete Cranberries
  • Weißweinessig, Olivenöl, Salz, Pfeffer zum Würzen und Abschmecken

Für den Dip:

  • 150 g körniger Frischkäse
  • 50 g Griechischer Sahnejoghurt
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 2-3 EL gemischte Kräuter, z.B. glatte Petersilie, Dill, Schnittlauch
Couscous-Gemüse mit Kürbis und Rote Bete

Zubereitung: Couscous-Gemüse mit Wintergemüse

  1. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Kürbis waschen und entkernen (Butternut schälen, beim Hokkaido kann die Schale dran bleiben). In ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  3. Rote Bete ebenfalls schälen (am besten Küchenhandschuhe anziehen!) und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Zusammen mit dem Kürbis und 1 Zehe Knoblauch in eine flache Ofen feste Form geben. 2-3 EL Olivenöl, grobes Meersalz, etwas Pfeffer, Chiliflocken, sowie einen Spritzer Agavendicksaft hinzufügen und alles gut vermischen.
  4. Kürbis und Rote Bete im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von oben ca. 25 Min. rösten, bis das Gemüse weich und leicht gebräunt ist.
  5. Während das Gemüse im Ofen ist, 1 EL Butter in einer beschichteten Pfanne zum Schmelzen bringen.
  6. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Bei kleiner Hitze für 2-3 Min. in der Butter andünsten. Kreuzkümmel und Kurkuma dazugeben, kurz verrühren.
  7. Den Couscous in die Pfanne geben und mit 300 ml Gemüsefond oder Brühe angießen. Einmal aufkochen, dann den Herd ausschalten und den Couscous bei geschlossenem Deckel quellen lassen bis die gesamte Flüssigkeit aufgenommen ist. Den Couscous anschließend mit einer Gabel auflockern.
  8. Tomaten waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Cranberries halbieren.
  9. Tomaten, Cranberries und das Ofengemüse unter den Couscous mischen. Mit Weißweinessig, Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.
  10. Für den Dip alle Zutaten miteinander verrühren, mit dem Couscous-Gemüse zusammen servieren.
Couscous-Gemüse mit Kürbis und Rote Bete Couscous-Gemüse mit Kürbis und Rote Bete

Vorbereitung: 20 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 30 Minuten

Danke für Eure freundlichen Bewertungen:


wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Africa meets Rock and Pop
wallpaper-1019588
"The Favourite - Intrigen und Irrsinn" / "The Favourite" [GB, IRL, USA 2018]
wallpaper-1019588
Wal in Cala Millor gestrandet
wallpaper-1019588
Lustige geburtstagswunsche 52
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche frau 45
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche 8 jahre
wallpaper-1019588
Candle light dinner munchen sea life