Coronel in Frankreich nicht dabei

Wie erwartet kann Coronels RML nicht rechtzeitig repariert werden.

Tom Coronel ist damit glücklicherweise das einzige Opfer des knappen Rennkalenders der WTCC. Hintergrund: zwischen Marrakesch und Le Castellet lagen gerade einmal eine Woche; für Privatteams viel zu wenig, um einen Totalschaden am Auto zu beheben. Coronel hatte am Start des zweiten Rennens einen heftigen Unfall mit Mehdi Bennani, der sowohl die Front als auch das Heck des RML Cruze vollkommen beschädigten.

Gabriele Tarquini (Honda) und Yvan Muller (Citroën) können dank Werksunterstützung auch in Frankreich antreten, obwohl ihre Autos beim Saisonanfang ebenfalls stark lädiert wurden. Tarquinis Honda konnte nicht einmal für die Rennen am Sonntag repariert werden.


wallpaper-1019588
Seilsack Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Seilsäcke
wallpaper-1019588
Sommerschlafsack Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Sommerschlafsäcke
wallpaper-1019588
Miss Kobayashi’s Dragon Maid: Visual zur zweiten Staffel veröffentlicht
wallpaper-1019588
Heizkörperbürste Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Heizkörperbürsten