Coronavirus- keiner kommt drumherum

Es ist nun mal so und wir müssen uns damit abfinden, dass wir uns in einer Ausnahmesituation befinden.
Ein kleines Virus namens Corona hält unsere Welt in Atem.
Es werden News über die sozialen Netzwerke vermittelt, die dann wieder als Fake-News entlarvt werden.
Wir bekommen sehr viele Infos, vielleicht manchmal schon zu viele, die dann wiederum kommentiert werden, wobei ich dann oft nicht weiß, ob das wirklich dem Ursprungsgedanken entspricht.
Un meinem Facebook- Profil habe ich schon kurz geschrieben, dass ich bei Anfragen wegen einer Beratung viel Unsicherheit bemerke und das wird sich nicht ändern.
Ich berate mobil, d.h. ich besuche meine Klienten zuhause.
Wo komme ich hin, auf wen treffe ich?  Das gilt natürlich auch im umgekehrten Fall. Das gilt auch für Kollegen und Kolleginnen,die eine Praxis haben und dort ihre Klienten beraten.
Ich halte auf jeden Fall alle Hygieneregeln ein, ich wasche mir regelmäßig die Hände. Ich gebe niemandem die Hand und halte Abstand. Ich war in keinem Risikogebiet und hatte noch nicht
mit einem Coronainfizierten zu tun.
Ich verfalle nicht in Panik, auch wenn ich sehr erstaunt war, als ich am vergangenen Montag bei Aldi einkaufen ar. Um kurz nach 8 Uhr waren schon alle Kassen besetzt. Warum? Es gab Desinfektionsmittel. Am Vorabend habe ich mich schon über diese Produkte informiert. Sie wirken gegen 99% aller Bakterien und sind nur gering viruzid. Das bedeutet: sie wirken nicht gegen Viren oder nur minimal.
Wir haben es aber mit einem Virus zu tun!
Unsere Aldi-Filiale hat diese Mittel an den Kassen ausgegeben und auch nur in haushaltsüblichen Mengen. Gute Entscheidung! Allerdings taten mir die Kassiererinnen leid. Die mussten sich einige böse Kommentare anhören.
Was kann ich jetzt anbieten, wenn jemand sich unsicher ist, ob er eine Beratung durchführen möchte?
Es gibt Mittel und Wege sich über Internettelefonie auszutauschen.
Ich habe gerade erst mein Programm auf den neuesten Stand gebracht.
Wie der genaue Ablauf dann ist, das kann bei mir erfragt werden.
Bleibt alle gesund!
Coronavirus- keiner kommt drumherumBildrechte: S. Hagedorn