Corona Warn-App mit 12 Millionen Downloads

Corona-AppDie Corona Warn-App verzeichnet wenige Tage nach ihrer ersten Veröffentlichung mit 11,8 Millionen Downloads einen Rekordwert, wie das RKI auf Twitter am Samstag berichtet hatte. Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach in ihrem wöchentlichen Video-Podcast davon, dass die Anwendung ein wichtiger Helfer sei, wenn es darum gehe, Infektionsketten zu erkennen und zu unterbrechen.

Die Privatsphäre würde abgesichert, weil eine konsequente Verschlüsselung der Daten erfolge und es Geodaten erhebe der App laut Merkel nicht. Eine zentrale Datenspeicherung finde nicht statt und die App absolut freiwillig. Laut ihren Worten gebe es keine Belohnung für die Benutzung und keinen Nachteil, falls sie einer nicht nutzen möchte.

Im Google Play Store und Apple App Store ist die Corona Warn-App seit letzten Dienstag kostenlos erhältlich. Die App läuft auf allen Smartphones ab dem Jahr 2015 und wird von Kritikern bemängelt, da nicht jeder ein aktuelles Smartphone besitzt. Von dem Programm werden Kontakte erfasst, die sich in rund zwei Meter Entfernung aufhalten und sollte sich darunter eine infizierte Person befinden, wird der Anwender darüber informiert und kann einen Corona-Test durchführen lassen.

Zur Zeit gibt es in Deutschland rund 186.000 Corona-Infizierte, wovon ein Großteil genesen und nur ein kleiner Teil noch erkrankt ist. Der wichtige R-Wert kletterte durch einen großen Corona-Ausbruch in einer Gütersloher Fleischfabrik in NRW deutlich. Das Coronavirus wird Schätzungen zufolge erst 2021 verschwunden sein, wenn ein Impfstoff gefunden ist.

Infos zur Corona-Warn-App auf https://t.co/kzFkOwYY5m

Hier der aktuelle Stand der Download-Zahlen: pic.twitter.com/pHsoUsanQd

— Robert Koch-Institut (@rki_de) June 22, 2020


wallpaper-1019588
Huawei MatePad Paper E-Ink Tablet kostet 499 Euro
wallpaper-1019588
Hunderasse für Berufstätige
wallpaper-1019588
BIO HOTELS: Natürlich & nachhaltig Urlauben
wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku