Coromandel & Northland

Zu dritt und mit Bongo sind wir von Auckland weg zur Coromandel Halbinsel gefahren. Die Natur ist gruen und uebersaet mit Schafen und Kuehen. Man koennte meinen in der Schweiz zu sein wenn nicht ab und zu eine Farnpalme auftaucht oder es scheint als waere man im tropischen Regenwald oder man ganz einfach, von der Kuhweide aus, das Meer entdeckt. Wir haben unter Wasserfaellen und am Hot Beach gebadet. Die Region ist vulkanisch aktiv und wenn man sich ein Loch in den Sand am Strand graebt sprudelt heisses Wasser raus, zum Teil kochend heiss.Nachdem wir in einem idyllischen Camoing uebernachtet haben fuhren wir gen Norden und besuchten weitere Wasserfaelle und spazierten im Wald. Weiter noerdlich fahren wir in Pahia ein, Bay of Islands. Es ist der Geburtsort des Landes Neusseland. Wir besuchten die Treaty Grounds im Regen, leider. Nicht weit von Pahia, mit dem Boot erreichbar, befindet sich Russel. Der kleine verschlafene Fischerort war zur Entdeckerzeit bekannt als das "Hell Hole of the Pacific" da es von Spielern, Saeufern, Gaunern und Huren nur so wimmelte.Noch weiter noerdlich beginnt der letzte Zipfel Neuseelands: Der 90 mile beach. Der Strand erstreckt sich in der Tat ueber 90 Meilen noerdlich bis zum Cape Reinga wo die Tasmanische See und der Pazifik aufeinandertreffen. Fuer die Maori ist dies ein heiliger Ort. Sehr eindruecklich. Am strand entlang zurueck traffen wir dann auch noch auf gigantische Sandduenen. Man hat das Gefuehl mitten in der Wueste zu stehen. Der Wind peitsche den Sand um unsere Beine, fuehlt sich an wie frisch Sandgestrahlt.Nach dem sehr abwechlungsreichen Norden fuhren wir zurueck nach Auckland um dann leider nur noch zu zweit mit Bongo weiter zu reisen. Die Zeit mit Frau Paul war einfach super :-)

wallpaper-1019588
[Manga] The Promised Neverland [15]
wallpaper-1019588
Hundenamen
wallpaper-1019588
Top 10 der besten Vampirfilme
wallpaper-1019588
RPG Real Estate: Anime-Adaption angekündigt