Coriky: Ohne viele Worte

Coriky: Ohne viele WorteManchmal reicht eine klare Auskunft. Wie die auf der Bandcamp-Seite: "Coriky is a band from Washington, D.C. Amy Farina plays drums. Joe Lally plays bass. Ian MacKaye plays guitar. All sing. Formed in 2015, Coriky did not play their first show until 2018. They have recorded one album. They hope to tour." Damit ist eigentlich alles gesagt. Man kann dann gern noch ein paar Hashtags hinzufügen, wie zum Beispiel #Fugazi #Embrace #TheEvens #Hardcore #MinorThreat oder #DischordRecords. Der Rest, versprochen, erschließt sich einem ganz schnell, wenn man sich die beiden Songs "Clean Kill" und "Too Many Husbands" anhört. Selbsterklärend sozusagen. Am 12. Juni kann man dann das Album (also doch eine Info) in digitaler, ab dem 26. Juni dann in physischer Form erwerben. Was soll man sagen: WAHNSINN! (Kleiner Hinweis zum folgenden Foto - hier.)
Coriky: Ohne viele Worte

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?